31. Oktober 2020 / 18:17 Uhr

Ärger um Elfmeter-Pfiff für FC Bayern - Köln-Profi Jakobs: "Entscheidung macht Spiel kaputt"

Ärger um Elfmeter-Pfiff für FC Bayern - Köln-Profi Jakobs: "Entscheidung macht Spiel kaputt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Köln-Profi Ismail Jakobs kritisiert Schiedsrichter Frank Willenborg für dessen Pfiff, der zum Handelfmeter für den FC Bayern führte.
Köln-Profi Ismail Jakobs kritisiert Schiedsrichter Frank Willenborg für dessen Pfiff, der zum Handelfmeter für den FC Bayern führte. © imago images/Florian Ulrich/Jan Huebner/Pool/Eduard Bopp/Montage
Anzeige

Der FC Bayern München hat gegen den 1. FC Köln einen knappen Arbeitssieg eingefahren. Mit dem 2:1-Erfolg setzt der FCB seine Siegesserie fort. Allerdings gibt es Ärger um einen Elfmeter-Pfiff für die Bayern. Köln-Profi Jakobs spricht von einer Entscheidung, die das Spiel "kaputt" gemacht habe.

Diese Szene sorgte für Aufregung beim 1. FC Köln: Der noch sieglose Tabellen-16. der Bundesliga verlor gegen einen ersatzgeschwächten FC Bayern nur knapp mit 1:2. Ein Punkt für die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol wäre nicht gänzlich unverdient gewesen - und nach Aussage von Köln-Profi Ismail Jakobs noch realistischer, wenn Schiedsrichter Frank Willenborg in der Anfangsviertelstunde nicht auf Handelfmeter für den FCB entschieden hätte.

Anzeige

Was war passiert? Die Kölner begannen erstaunlich mutig, pressten gut und wagten sich auch das ein oder andere Mal nach vorne. Bis zur zwölften Minute waren 55 Prozent Ballbesitz, 2:0 Ecken und der einzige Torschuss für den FC notiert, als ein Pfiff die Kölner aus den Träumen riss. Serge Gnabry köpfte Marius Wolf an den Arm, der zog ihn etwas zu spät weg - und Referee Willenborg entschied auf Elfmeter. Thomas Müller verwandelte den Strafstoß in der 13. Minute zum 1:0. Gnabry erhöhte kurz vor der Pause (45.+1) zum 2:0. Die Kölner kamen durch Dominick Drexler zum verdienten Tor - für einen Punktgewinn reichte es nicht mehr.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für den Kölner Jakobs war die Hand-Szene spielentscheidend: "Die Entscheidung für den Elfmeter macht das Spiel kaputt", sagte der Linksaußen nach Abpfiff bei Sky - und fügte an: "Für mich war es kein Handspiel. Der Schiedsrichter steht in einer Situation, wo er den Ball nicht stehen kann." Am Ende bestätigte allerdings Videoassistent Felix Zwayer Willenborgs Entscheidung auf Elfmeter. Laut Jakobs hätte der VAR die Szene aber ohne den Erstpfiff des Haupt-Referees gar nicht gesehen: "Wenn er es nicht pfeift, greift der Videoschiedsrichter nicht ein", ist sich der Kölner sicher.


Für Sky-Experte Dietmar Hamann war die Sache dagegen klar: "Für mich gibt es keine Diskussion, da gibt es andere Handspiele, wo man drüber diskutieren kann", so die Einschätzung des Champions-League-Siegers von 2005.