01. Juni 2019 / 19:39 Uhr

Ärger vor Champions-League-Finale: Fans stürmen Stadion in Madrid

Ärger vor Champions-League-Finale: Fans stürmen Stadion in Madrid

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vor dem Final-Stadion Wanda Metropolitano gab es einen gigantischen Andrang von Tottenham- und Liverpool-Fans.
Vor dem Final-Stadion Wanda Metropolitano gab es einen gigantischen Andrang von Tottenham- und Liverpool-Fans. © imago images / Agencia EFE
Anzeige

Unruhe vor dem wichtigsten Spiel im europäischen Fußball: Rund 200 Fans haben vor dem Champions-League-Finale das Wanda Metropolitano in Madrid gestürmt. Ordner müssen daraufhin die Unruhestifter aus dem Stadion zerren.

Anzeige

Mehr als 70.000 englische Fans in Madrid, ein Stadion mit nur 68.000 freien Plätzen und ein Ticket-Kontingent von je 16.000 Eintrittskarten für die Fans der Endspiel-Gegner Tottenham Hotspur und FC Liverpool - vor dem Champions-League-Finale am Samstagabend im Wanda Metropolitano war bereits Chaos vorprogrammiert. Und nun ist es auch eingetreten: Rund 200 Fans ohne Ticket haben das Stadion durch den Medieneingang gestürmt.

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! Zur Galerie
Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! ©

Fußball-Fans bieten Journalisten Unsummen für Akkreditierungen

Mit Folgen für die Journalisten: Aufgrund des Chaos im Medienbereich mussten die Eindringlinge erst komplett von den Ordnern aus dem Stadion geführt werden, damit die Reporter Zugang zu ihren Plätzen erhalten können.

Mehr zum Finale

Viele Anhänger versuchten zudem noch, vor dem Spiel Eintrittskarten auf dem Schwarzmarkt zu erwerben. Genau davor warnte die UEFA jedoch in einer Mitteilung, weil diese Tickets exorbitant teuer und teilweise gefälscht seien. Zahlreichen Journalisten wurden zudem Unsummen für ihre Akkreditierung geboten - oder sie wurden einfach gestohlen.

Die Aufstellung: So spielt Tottenham Hotspur gegen den FC Liverpool

Hugo Lloris Zur Galerie
Hugo Lloris ©

FC Liverpool: Die Aufstellung gegen Tottenham Hotspur

Alisson Becker Zur Galerie
Alisson Becker ©

Die spanische Nationalpolizei berichtete am Freitagabend von der Festnahme von vier britischen Fußball-Fans, die sich zum Teil auch gegenüber Sicherheitsbeamten aggressiv verhalten hätten. Weit überwiegend verlief die Fanparty in Madrid aber friedlich und bunt.