15. Oktober 2018 / 15:24 Uhr

Ariel Spivack nicht mehr Trainer, doch der Negativtrend des TSV Kleinburgwedel hält an

Ariel Spivack nicht mehr Trainer, doch der Negativtrend des TSV Kleinburgwedel hält an

Dirk Drews
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Nicht länger Trainer beim TSV Kleinburgwedel: Ariel Spivack hat sein Amt zur Verfügung gestellt.
Nicht länger Trainer beim TSV Kleinburgwedel: Ariel Spivack hat sein Amt zur Verfügung gestellt. © Michael Plümer
Anzeige

Frischen Wind hatte sich Ariel Spivack mit seinem Rücktritt erhofft. Doch was beim TSV Kleinburgwedel folgte, war ein 2:3 in der Kreisliga 1 beim MTV Immensen. Es war die vierte Niederlage in den zurückliegenden fünf Spielen. Interimscoach Christoph Rabe hofft, schon bald einen Nachfolger präsentieren zu können.

Die Partie des TSV Kleinburgwedel MTV Immensen wog zunächst hin und her. Mario Habels (2.) und Önder Duyars Führung (45.) glichen Evren Serbes (17.) und Celim Sögut (47.) jeweils wieder aus. Erst auf Duyars zweiten Treffer hatten die Kleinburgwedeler beim 2:3 keine Antwort mehr.

Anzeige

Drei Kleinburgwedeler Platzverweise

Der Aufsteiger beendete die Partie indes mit nur acht Spielern: Kevin Brunner, Fabian Goltermann und Gerrit Wunram sahen wegen Meckerns zwischen der 88. und 90. Minute jeweils Gelb-Rot. „Bei uns hatte sich Frust breitgemacht und die Spieler haben unnötige Diskussionen mit dem Schiedsrichter geführt“, sagte Rabe.

Mehr Berichte aus der Region

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Kirchdorfs Dennis Lattmann kracht nach einem Foul von Björn Fischer in die Bande und bekommt direkt noch eine Bierdusche. Zur Galerie
Kirchdorfs Dennis Lattmann kracht nach einem Foul von Björn Fischer in die Bande und bekommt direkt noch eine Bierdusche. ©

„Ariel ist und bleibt gerne gesehen bei uns.“

Bezüglich des Trainerwechsels stellte der stellvertretende TSV-Abteilungsleiter klar: „Ariel Spivack ist auf eigenem Wunsch zurückgetreten, um für frischen Wind zu sorgen. Wir sind im Guten auseinandergegangen. Ariel ist und bleibt gerne gesehen bei uns.“ Die Verantwortlichen seien in guten Gesprächen mit potenziellen Kandidaten. „Wir hoffen, schon in dieser Woche einen Nachfolger präsentieren zu können“, sagte Rabe.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.