09. Dezember 2018 / 21:26 Uhr

Karriereende beim FC Bayern? Arjen Robben spricht über seine Zukunft

Karriereende beim FC Bayern? Arjen Robben spricht über seine Zukunft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Arjen Robben könnte seine Karriere im Sommer beim FC Bayern beenden.
Arjen Robben könnte seine Karriere im Sommer beim FC Bayern beenden. © imago/Jan Huebner
Anzeige

Hört Arjen Robben nach seinem Abschied vom FC Bayern München im Sommer komplett auf? Der Holländer spricht im "Kicker" über die Fortsetzung seiner Karriere und die Gründe für den Abschied beim FC Bayern.

Anzeige
Anzeige

Macht Arjen Robben nach seinem Abschied vom FC Bayern München vielleicht gar nicht weiter? In einem Interview mit dem Kicker lässt der Holländer die Fortsetzung seiner Karriere offen. Klar ist: Der 34-Jährige spielt seine letzte Saison beim deutschen Rekordmeister, wird definitiv gehen. Wohin? Ungewiss. "Vielleicht höre ich ganz auf", sagte der Rechtsaußen. "Wenn ein Angebot kommt, von dem ich zu 100 Prozent überzeugt bin und sage, das ist noch mal was Schönes, das will ich machen, dann spiele ich weiter." Sonst sei Schluss.

Arjen Robben: Bilder seiner Karriere

Am 23. Januar 1984 in den Niederlanden geboren, wird Arjen Robben zu einem der besten Fußballspieler seiner Zeit. Der SPORTBUZZER zeichnet die Highlights seiner Karriere nach. Zur Galerie
Am 23. Januar 1984 in den Niederlanden geboren, wird Arjen Robben zu einem der besten Fußballspieler seiner Zeit. Der SPORTBUZZER zeichnet die Highlights seiner Karriere nach. ©

Robben sprach auch über die Gründe seines Abschieds am Ende dieser Saison, den er kürzlich bei einem Fanklub-Treffen am Tegernsee verkündete. "Es gibt kaum etwas Schöneres, als so abtreten zu können, wie ich das tue", sagte der Holländer, der bei seinem Ex-Klub FC Groningen im Gespräch ist und seit 2009 für die Bayern spielte. "Dass es jetzt so feststeht, fühlt sich gut an, gerade gegenüber den Fans und dem Verein. Es war der richtige Zeitpunkt."

Robben: "Die letzten Monate werden eine ganz besondere Zeit"

In bisher 305 Spielen für den deutschen Rekordmeister schoss der Mann aus Bedum im Norden Hollands 143 Tore, gehört seit fast einem Jahrzehnt zu den Leistungsträgern der Bayern. Entsprechend schwer fällt dem Routinier der Abschied. "So etwas ist natürlich ein großer Schritt. Das entscheidest du nicht an einem Tag, einfach mal so", sagte er dem Kicker. "Es herrscht Klarheit für alle Seiten, und so werden die letzten Monate nochmal eine ganz besondere Zeit." Ein großes Ziel hat Robben noch: Zurzeit steht er in der Bundesliga bei 98 Toren - die 100 kann er mit zwei weiteren Toren voll machen und dann in einen besonderen Klub aufsteigen.

Mehr zum FC Bayern

Wie es danach weitergeht, ist völlig offen. Die Rückkehr nach Groningen, die im Raum steht, kann Robben sich vorstellen. Er sagt aber auch: "Ich habe auch schon früher gesagt, dass ich nichts versprechen kann, was eine Rückkehr angeht. Wenn du was versprichst, dann musst du das auch halten." Für seinen Heimatklub absolvierte Robben als Youngster 52 Spiele. 2002 machte er sich auf, um eine Weltkarriere zu starten und wechselte zum Ligaprimus PSV Eindhoven.


Hier abstimmen: Robben hört auf - deine Meinung?

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt