16. September 2020 / 18:07 Uhr

Ex-Bayern-Star Robben mit Update zu Verletzung bei Groningen-Debüt: "Muskel nicht kaputt"

Ex-Bayern-Star Robben mit Update zu Verletzung bei Groningen-Debüt: "Muskel nicht kaputt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Arjen Robben hat sich nach seiner Leistenverletzung beim FC Groningen einer Computertomographie unterzogen.
Arjen Robben hat sich nach seiner Leistenverletzung beim FC Groningen einer Computertomographie unterzogen. © imago images/Pro Shots
Anzeige

Ex-Bayern-Star Arjen Robben hat sich bei seinem Debüt für den FC Groningen offenbar nicht schwerer verletzt. Nach einer Computertomographie sagte Robben am Mittwoch im Klub-TV: "Glücklicherweise ist der Muskel nicht kaputt, es ist nichts gerissen."

Anzeige

Die Leistenverletzung von Arjen Robben ist weniger ernst, als der frühere Star des FC Bayern München befürchtet hatte. „Glücklicherweise ist der Muskel nicht kaputt, es ist nichts gerissen“, sagte der 36-jährige Stürmer und Mannschaftskapitän des FC Groningen am Mittwoch in einem Interview des Klub-TV. „Ich bin froh, dass alles halb so schlimm ist“, berichtete Robben nach einer Computertomographie. „Das ist also durchaus hoffnungsvoll.“

Robben: Keine Prognose zu Comeback bei Groningen

Eine Prognose zu seinem Heilungsprozess abzugeben, fände er derzeit nicht klug. „Wir gehen wie gewohnt hart an die Arbeit, das sehe ich ganz positiv.“ Robben war am Sonntag im Spiel seines Heimatklubs bei PSV Eindhoven in der 29. Minute verletzt ausgewechselt worden und konnte nur zuschauen, wie die Groninger gegen das Team des ehemaligen Bundesliga-Trainers Roger Schmidt mit 1:3 (0:1) verloren.

Mehr vom SPORTBUZZER

Robben hatte nach zehn Jahren beim FC Bayern im Frühjahr 2019 keinen neuen Vertrag mehr beim deutschen Rekordmeister erhalten und danach seine Profikarriere für beendet erklärt. Ein Jahr später gab er jedoch ein überraschendes Comeback bei seinem Heimatverein, der in der ersten niederländischen Liga spielt.