15. Juni 2020 / 20:59 Uhr

Bielefeld macht Tür zur Bundesliga weit auf: Jonathan Clauss mit Traumtor zur Führung gegen Dresden

Bielefeld macht Tür zur Bundesliga weit auf: Jonathan Clauss mit Traumtor zur Führung gegen Dresden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jonathan Clauss trifft zum 1:0 für Arminia Bielefeld sehenswert per Lupfer.
Jonathan Clauss trifft zum 1:0 für Arminia Bielefeld sehenswert per Lupfer. © dpa
Anzeige

Im Nachholspiel der 2. Liga macht Jonathan Clauss mit einem Traumtor die Tür zur Bundesliga für Arminia Bielefeld weit auf. In der 10. Minute trifft der Franzose per Lupfer zur Führung der Ostwestfalen gegen Schlusslicht Dynamo Dresden.

Ein Start nach Maß für Arminia Bielefeld im Nachholspiel gegen Dynamo Dresden! Schon in der 10. Minute führt der haushohe Favorit mit 1:0 - und das durch einen wunderschönen Treffer des Zweitliga-Tabellenführers. Marcel Hartel eröffnet einen Angriff mit einem punktgenauen hohen Ball in den Lauf des gestarteten Jonathan Clauss. Der Bielefelder Mittelfeldspieler nimmt den Pass perfekt an und vollendet mit dem zweiten Kontakt sehenswert per Lupfer über den leicht vor seinem Tor stehenden Dynamo-Keeper Kevin Broll lupft.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Durch diesen Treffer steht die Arminia schon mit mehr als nur einem Bein in der Bundesliga. Die Ostwestfalen haben mit einem Sieg gegen Dresden als Tabellenführer mit 61 Punkten schon zehn Punkte Vorsprung auf den Viertplatzierten 1. FC Heidenheim - bei noch drei ausstehenden Partien bedeutet das: der Relegationsplatz drei ist für das Team von Trainer Uwe Neuhaus rechnerisch sicher. Da der aktuell Drittplatzierte VfB Stuttgart (52 Punkte) auch schon neun Zähler weniger und das deutlich schlechtere Torverhältnis aufweist, ist die Erstliga-Rückkehr der Bielefelder nach elf Jahren quasi sicher.

15 ehemalige Spieler von Arminia Bielefeld und was aus ihnen wurde

Ansgar Brinkmann, Artur Wichniarek und Patrick Owomoyela spielten einst für Arminia Bielefeld. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf 15 frühere Arminen und was aus ihnen nach ihrem Abschied von der Alm wurde. Zur Galerie
Ansgar Brinkmann, Artur Wichniarek und Patrick Owomoyela spielten einst für Arminia Bielefeld. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf 15 frühere Arminen und was aus ihnen nach ihrem Abschied von der Alm wurde. ©

Die Dresdner hingegen taumeln in Richtung der 3. Liga. Aufgrund von Corona-Erkrankungen mussten die Sachsen verspätet den Spielbetrieb aufnehmen und dadurch insgesamt drei Nachholpartien absolvieren. Als Tabellenletzter hat Dynamo bei einer Niederlage in Bielefeld bereits fünf Punkte Rückstand aufs rettende Ufer.