20. April 2022 / 14:44 Uhr

Offiziell: Arminia Bielefeld entlässt Trainer Frank Kramer - Michael Henke und Marco Kostmann übernehmen

Offiziell: Arminia Bielefeld entlässt Trainer Frank Kramer - Michael Henke und Marco Kostmann übernehmen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frank Kramer (l.) ist nicht mehr Trainer von Arminia Bielefeld - Michael Henke und Marco Kostmann (r.) übernehmen.
Frank Kramer (l.) ist nicht mehr Trainer von Arminia Bielefeld - Michael Henke und Marco Kostmann (r.) übernehmen. © IMAGO/Ulrich Hufnagel/Ulrich Wagner/Matthias Koch (Montage)
Anzeige

Arminia Bielefeld reagiert auf die Negativ-Serie in der Bundesliga und hat sich vier Spieltage vor Saisonende von Trainer Frank Kramer getrennt. Auch sein Co-Trainer Ilia Gruev muss gehen. Die Nachfolger stehen auch schon fest.

Vier Spieltage vor Ende der laufenden Saison hat Arminia Bielefeld sich von Trainer Frank Kramer getrennt. Das bestätigte der abstiegsbedrohte Klub am Mittwoch. Mit Kramer muss auch dessen Co-Trainer Ilia Gruev gehen.

Anzeige

Die Nachfolge ist zumindest bis Saisonende auch schon geregelt. Der Bielefelder Torwart-Trainer Marco Kostmann wird fortan das Training leiten und bekommt mit Michael Henke einen erfahrenen Mann zur Seite gestellt. Der 64-Jährige ist vor allem bekannt als langjähriger Assistent von Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld beim BVB und dem FC Bayern. Bis zum Sommer war Henke Sportdirektor beim FC Ingolstadt und seitdem ohne Klub.

"Nach vielen intensiven Gesprächen und einer ausführlichen Analyse der aktuellen Situation sind wir nicht mehr überzeugt davon, dies in der bestehenden Konstellation noch einmal zu schaffen. Wir möchten der Mannschaft einen Impuls geben, um den Verbleib in der Bundesliga zu realisieren. Dies ist unser aller Ziel" erklärte Geschäftsführer Samir Arabi.

Mit dem Trainerwechsel reagierte die Arminia-Führung auf die sportliche Talfahrt der letzten Wochen. Aus den letzten sieben Bundesliga-Spielen holte der Aufsteiger von 2020 nur einen Punkt und steckt als Vorletzter der aktuellen Tabelle in akuter Abstiegsgefahr. Die Gegner der Ostwestfalen an den letzter vier verbleibenden Spieltagen sind Köln, Hertha, Bochum und Leipzig.

Anzeige

"Ich möchte mich bei den Spielern, dem Staff, den Geschäftsführern und Gremienmitgliedern, den Fans und allen Arminen für das vertrauensvolle und intensive Miteinander bedanken. Es war mir eine Freude", verabschiedete sich Kramer. "Wir haben den Klassenerhalt in der letzten Saison aus einer ähnlichen Situation heraus geschafft und ich bin der festen Überzeugung, dass die Arminia dieses große Ziel auch diesmal erreichen wird. Ich glaube an die Gruppe und drücke der Arminia die Daumen"

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.