31. August 2017 / 21:38 Uhr

Arminia gegen 96: Die Stimmen zum Spiel

Arminia gegen 96: Die Stimmen zum Spiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kenan Karaman trifft zum 1:0.
Kenan Karaman trifft zum 1:0. © Maike Lobback (Team zur Nieden)
Anzeige

Hannover 96 setzt sich deutlich gegen Arminia Hannover durch, doch nach der Partie sind beide Trainer zufrieden. 96 freut sich über Bebou, Arminia nimmt viel Positives mit und will diese Saison hoch hinaus.  

Anzeige

André Breitenreiter 

Über das Spiel: "Ich finde, dass es ein interessantes Spiel für die Zuschauer war. Sie haben viele Tore und schöne Kombinationen gesehen. Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft. Wir haben sehr intensiv trainiert, die Spieler waren heute nicht in einem frischen Zustand und dafür haben sie es heute sehr ordentlich gemacht und schöne Tore erzielt. Das Testspiel hat diese Trainingswoche sehr gut abgeschlossen."

Anzeige

Über Bebou: "Er ist heute erst zur Mannschaft gestoßen, hat das erste mal trainiert. Man hat schon gesehen, dass etwas die Bindung fehlt, aber das ist auch völlig normal. Er hat ein schönes Tor erzielt und hat schon gezeigt, warum wir ihn verpflichtet haben. Jetzt geht er zur Nationalmannschaft und ist nächste Woche wieder da."

Über die Breite in der 96-Offensive: "Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit den Spielern, die wir verpflichtet haben. Das sind gute Jungs, das haben sie in den ersten Spielen schon bewiesen. Jetzt hoffen wir, dass wir keine weiteren Ausfälle hinnehmen müssen, wir haben schon einige zu kompensieren."

Über den Amateur-Fußball in Hannover: "Mich persönlich interessiert das enorm, gerade was den Amateur-Fußball in Hannover angeht. Viele Freunde spielen in den Ligen oder haben Trainerposten in der Region. Die Basis ist wichtig, gerade was den Jugendbereich angeht, wo Talente reifen, wo Talente sich auch entwickeln. Da ist es wichtig, qualifizierte, gute Trainer zu installieren, damit die Jungs dann auch die Möglichkeit haben so hoch wie möglich zu spielen."

Die Neuauflage zum legendären Stadt-Derby: Hier seht Ihr alle Fotos vom Spiel Arminia Hannover gegen Hannover 96.

Frühstart für 96: Hier freut sich Oliver Sorg (rechts) mit dem Blitztorschützen Kenan Karaman. Zur Galerie
Frühstart für 96: Hier freut sich Oliver Sorg (rechts) mit dem Blitztorschützen Kenan Karaman. ©

Kenan Karaman

Über das Spiel: "Ich glaube Treffen ist immer gut für einen Offensivspieler, Tore geben Selbstvertrauen. Wir haben heute sehr solide gespielt. Es ist gut, dass wir über die Länderspiel-Pause nochmal Belastung hatten."

Über die Euphorie in Hannover: "Wir nehmen die Punkte mit, die Siege geben uns Selbstvertrauen.Trotz allem wissen wir, dass unser Ziel der Klassenerhalt ist. Wenn es dann nach oben weiterhin so gut geht, dann nehmen wir die Punkte gerne mit. Träumen kann man immer, aber wir müssen auch realistisch bleiben."

Über Bebou: "Ich glaube, er war einer der auffälligsten Spieler der zweiten Liga. Er ist für uns eine absolute Verstärkung. Ich hoffe, dass er seine Qualitäten auch in der Bundesliga zeigen kann."

Hier geht's zum Spielbericht mit Liveticker zum Nachlesen sowie vielen Videos und Fotos zur Partie

Murat Salar

Über das Spiel: "Die Niederlage schmerzt nicht. Letztendlich war das für uns ein Freundschaftspiel. Es war eine schöne Sache für die Jungs, dass sie sich mit einem Bundesliga-Team messen konnten und am Ende hat man den Unterschied gesehen."

Über den vergebenen Elfmeter: "Ich glaube nicht, dass Tino der erste Fußballer ist, der einen Elfmeter verschossen hat" (lacht) Er wollte ihn reinhauen, der Torwart hat ihn gut gehalten." 

Über das Spiel: "Ich muss sagen, dass es Phasen im Spiel gab, in denen mir einige Sachen sehr, sehr gut gefallen haben und das müssen wir aus der Partie mitnehmen, das in die Liga mit rüberziehen und dort gute Ergebnisse erzielen."

Highlights vom Spiel Arminia Hannover - Hannover 96

Tino Schröder

Über seinen Elfmeter: "Ich habe vor zwei Wochen im Pokal geschossen und eine Woche später gegen Hildesheim. Da habe ich sie beide oben versenkt, heute habe ich ihn flach geschossen und Esser hat natürlich auch stark gehalten. Ich war nicht aufgeregt, für mich war es ein ganz normales Spiel. Natürlich war die Vorfreude da gegen die Profis zu spielen, ist ein schönes Gefühl."

Über die Saison: "Ich finde wir sind gut gestartet in die Saison, haben das Pokal-Halbfinale erreicht. In der Liga haben wir jetzt leider ein Spiel verloren, aber ansonsten läuft es ganz gut. Unser Ziel ist es unter die ersten drei zu kommen. Und wenn es geht, dann wollen wir natürlich auch aufsteigen"

Über 96: "Die Mannschaft hat die Euphorie super mitgenommen. Sie spielen eine gute Rolle in der Bundesliga momentan. Ich denke, dass sie im Mittelfeld mitspielen werden und wünsche der Mannschaft auch alles Gute."