16. September 2018 / 19:49 Uhr

Arminia Hannover setzt seine Serie mit Auswärtserfolg beim Schlusslicht fort

Arminia Hannover setzt seine Serie mit Auswärtserfolg beim Schlusslicht fort

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Beim 4:0 gegen Spelle unter den Torschützen: Gürkan Öney. (Archivbild)
Beim 4:0 gegen Spelle unter den Torschützen: Gürkan Öney. (Archivbild) © Priesemann
Anzeige

4:0 beim Tabellenletzten! Damit setzt der SV Arminia Hannover seine Mini-Serie fort und ist seit vier Spielen in der Oberliga unbesiegt. Allerdings war das Spiel gegen den SC Spelle-Venhaus nicht von Anfang an so einseitig, wie es das Ergebnis vermuten lässt.

Arminia Hannover hat seinen aktuellen Aufwärtstrend fortgesetzt. Die „Blauen“ gewannen in der Oberliga mit 4:0 (1:0) beim SC Spelle-Venhaus.

Anzeige

Die Mannschaft von Trainer Murat Salar hat damit zehn Punkten aus den vergangenen vier Spielen geholt. In der ersten Halbzeit entwickelten die Gastgeber, die nach dieser Niederlage weiterhin Tabellenletzter bleiben, viel Druck. Doch Pascal Schaar im SVA-Tor verhinderte einen Rückstand.

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Kirchdorfs Dennis Lattmann kracht nach einem Foul von Björn Fischer in die Bande und bekommt direkt noch eine Bierdusche. Zur Galerie
Kirchdorfs Dennis Lattmann kracht nach einem Foul von Björn Fischer in die Bande und bekommt direkt noch eine Bierdusche. ©
Mehr Amateurfußball

Gegner gewährt der Arminia viel Raum

„Das Spiel hätte auch in eine andere Richtung gehen können“, sagte Salar, dessen Team mit einem Kontertor in Führung ging; Mohamed Darwish (20.) sorgte für das 0:1. Im weiteren Spielverlauf ergaben sich somit immer öfter Räume für die Arminen.

Anzeige

Jovan Hoffart (65., 79.) und Gürkan Öney (81.) nutzen die Chancen zu weiteren Treffern und dem 0:4-Endstand. „Die Jungs haben toll gegen den Ball gearbeitet und mit viel Leidenschaft gespielt“, lobte Salar.