11. Januar 2020 / 15:26 Uhr

Arsenal mit Özil in der Startelf nur Remis bei Crystal Palace - Aubameyang-Rot für Foul an Meyer

Arsenal mit Özil in der Startelf nur Remis bei Crystal Palace - Aubameyang-Rot für Foul an Meyer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pierre-Emerick Aubameyang ist beim FC Arsenal in der Partie bei Crystal Palace vom Platz gestellt worden
Pierre-Emerick Aubameyang ist beim FC Arsenal in der Partie bei Crystal Palace vom Platz gestellt worden © 2020 Getty Images
Anzeige

Der FC Arsenal hat in der Premier League Punkte gelassen: Bei Crystal Palace sind die Gunners mit Mesut Özil in der Startelf nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Pierre-Emerick Aubameyang wurde nach üblem Foul an Max Meyer vom Platz gestellt. 

Anzeige
Anzeige

Der FC Arsenal hat es verpasst, im Rennen um die Europa-League-Plätze in der Premier League weiter Boden gut zu machen. Bei Crystal Palace kamen die Gunners am Samstagnachmittag nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Die Gunners, vor dem Spieltag Tabellen-Zehnter, verpassten es mit Ex-Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf den Stadtrivalen auf Tabellenrang neun zu überholen. Tragischer Held des Tages auf Seiten der Gunners war Pierre-Emerick Aubameyang, der die Gunners erst in Führung brachte, dann aber mit Rot vom Platz gestellt wurde.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ex-Schalker Meyer bereitet Palace-Ausgleich vor .

Das Team des neuen Trainers Mikel Arteta begann die Partie druckvoll und das zahlte sich nach zwölf Minuten aus: Alexandre Lacazette steckte auf Sturmkollege Aubameyang durch, der schob den Ball an Palace-Keeper Vicente Guaita vorbei. Arsenal bestimmte in der Folge weiter das Geschehen kam aber nicht zu zwingenden Torchabschlüssen. In der zweiten Hälfte bestrafte das Team von Roy Hodgson das eiskalt: Nach Vorlage von Ex-Schalker Max Meyer traf Jordan Ayew zum Ausgleich (54.).

Meyer war dann auch Protagonist der letzten spielentscheidenden Szene: In der 67. Minute leistete sich Torschütze Aubameyang ein rüdes Foul gegen Meyer, sah nach Videobeweis die Rote Karte. Meyer musste verletzt ausgewechselt werden. Der FC Arsenal verwaltete nun das Remis trotz Unterzahl, kam in der 83. Minute sogar noch zu einer letzten Großchance. Pépé und Lacazette verpassten vor dem Palace-Tor. Arsenal bleibt somit vorerst Zehnter.

Was wurde aus den "Invincibles" des FC Arsenal?

Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den Invincibles, der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den "Invincibles", der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt