12. Oktober 2020 / 19:30 Uhr

"Würde es toll finden": Arsène Wenger sieht Per Mertesacker als zukünftigen 96-Trainer

"Würde es toll finden": Arsène Wenger sieht Per Mertesacker als zukünftigen 96-Trainer

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Arsène Wenger (rechts) schätzt Per Mertesacker als Spieler und Charakter.
Arsène Wenger (rechts) schätzt Per Mertesacker als Spieler und Charakter. © Maike Lobback
Anzeige

Per Mertesacker als Trainer von Hannover 96? Arsenal-Legende Arsène Wenger hält das für eine passende Konstellation. In einem Interview sprach der Franzose über seinen einstigen Schützling, dem er eine Rückkehr zu seinem Jugendverein in verantwortlicher Position zutraut.

Kein Spieler, der aus der Jugend von Hannover 96 kam, hat so eine Karriere hingelegt wie Per Mertesacker. Der Schlaks aus Pattensen spielte Champions League mit Werder Bremen und dem FC Arsenal, wurde 2014 Weltmeister und hinterließ bei all seinen Vereinen nicht nur sportlich Spuren.

Anzeige

Nicht verwunderlich, dass sein ehemaliger Trainer Arsène Wenger in höchsten Tönen von ihm spricht. Die Arsenal-Legende schwärmte im Interview mit der Welt am Sonntag: "Er hatte immer den kompletten Fokus darauf, jeden Tag besser zu werden. Man sieht so viele Spieler, die ihr Talent verschwenden. Wenn du aber einen Spieler siehst, der aus weniger Talent das Maximum herausholt, dann respektierst du das."

50 Legenden von Hannover 96 - und was aus ihnen wurde

Jiri Stajner, Szabolcs Huszti und Vinicius - nur drei bekannte Ex-Spieler von Hannover 96. Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt auf weitere frühere 96-Legenden und zeigt, was sie heute machen.  Zur Galerie
Jiri Stajner, Szabolcs Huszti und Vinicius - nur drei bekannte Ex-Spieler von Hannover 96. Der SPORTBUZZER blickt auf weitere frühere 96-Legenden und zeigt, was sie heute machen.  ©

"Für die geht’s ja immer auf und ab"

Dem 36-jährigen Mertesacker, der die Arsenal-Talentschmiede leitet, traut Wenger eine Trainerkarriere zu. Als mögliche Station sieht er dabei keinen geringeren Klub als Hannover 96. Auf die Frage, wo er sich "Merte" vorstellen könne, antwortete Wenger: "Vielleicht ja in Hannover. Für die geht’s ja immer auf und ab, sie waren immer ein bisschen eine Fahrstuhlmannschaft. Ich sehe Per in einem langfristigen Projekt wie in Hannover zum Beispiel, wo er etwas aufbauen und entwickeln kann. Ich würde es toll finden, wenn er dahin gehen würde und dem Klub helfen könnte.“

Aktuell dürfte das weder für 96 noch für Mertesacker eine Option sein. bei den Roten ist Kenan Kocak relativ erfolgreich im Amt, "Merte" ist als Chef der Arsenal Academy und TV-Experte gerade ohnehin ausgelastet. Vielleicht sieht man den Pattenser Jungen in Zukunft aber tatsächlich noch mal in Hannover...

Anzeige

tk

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.