27. Oktober 2019 / 16:46 Uhr

Arsenal-Trainer Emery: Verzicht auf Mesut Özil Teil einer "Strategie" - Wechsel in die MLS?

Arsenal-Trainer Emery: Verzicht auf Mesut Özil Teil einer "Strategie" - Wechsel in die MLS?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mesut Özil steht beim FC Arsenal außen vor - und vor dem Absprung in die USA?
Mesut Özil steht beim FC Arsenal außen vor - und vor dem Absprung in die USA? © 2019 Getty Images
Anzeige

Mesut Özil steht beim FC Arsenal derzeit meist nicht einmal im Kader. Trainer Unai Emery hat den Verzicht auf den Deutschen wohl mit den Klub-Bossen abgesprochen, wie er verriet. Bessert sich die Lage für Özil nicht, könnte er laut einem Bericht in die MLS wechseln.

Anzeige
Anzeige

Quo Vadis, Mesut Özil? Der ehemalige Nationalspieler bekleidet beim FC Arsenal weiterhin nur eine Außenseiterrolle. Wochenlang hat ihn Arsenal-Trainer Unai Emery jetzt schon nicht mehr in den Kader der Gunners berufen. Und viel Anlass zur Hoffnung auf baldige Einsätze des Weltmeisters von 2014 macht Emery weiterhin nicht. Die Entscheidung Özil nicht einzusetzen, sei offenbar mit den Klub-Bossen getroffen worden und teil einer "gemeinsam beschlossenen Strategie", wie der Spanier vor dem Sonntagsspiel gegen Crystal Palace in der Premier League verriet.

Arsenal-Trainer Emery erklärt Özil-Verzicht gegen Guimaraes

Emery deutet Hintergrund zu Özil-Verzicht an

Eigentlich ist auch Özils Standing bei den Arsenal-Fans meist nicht besonders gut. In einem Rundumschlag in einem Interview mit The Athletic hatte sich der Zehner jüngst darüber beklagt, dass er oft zum Sündenbock gemacht werde. "Wenn es in einem großen Spiel für uns nicht gut läuft, ist es immer meine Schuld. Aber wenn das der Fall ist, wie erklärt man dann unsere Ergebnisse, wenn ich nicht dabei bin?", klagte der 31-Jährige. Und sogar den Arsenal-Fans dämmert das offenbar langsam. Beim Sieg gegen Vitoria Guimaraes in der Europa League unter der Woche waren Rufe nach dem Nationalspieler zu hören.

Mehr zur Premier League

Auch Emery ist das aufgefallen. Er deutet aber an, dass es Grund gebe, warum Özil derzeit nicht spielt. "Ich weiß, dass die Fans gerne mehr wissen würden, aber dafür ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt. Wir werden darüber nachdenken, wann der Zeitpunkt gekommen sein könnte", äußerte sich der 47-Jährige. Gegen Crystal Palace ließ er Özil auch wieder außen vor, berief ihn zum wiederholten Male nicht in den Kader.

"Bleacher Report": Özil prüft MLS-Wechsel - DC United und Beckham-Klub Kandidaten

Schon in der Vergangenheit war immer wieder über einen Abgang Özils aus London spekuliert worden - und auch, dass der Verein Özil loswerden wolle. Das amerikanische Sportmagazin Bleacher Report bringt jetzt ein konkretes Transfer-Ziel ins Spiel: Das Blatt will aus dem Umkreis von Özil erfahren haben, dass der Deutsche einen Wechsel in die nordamerikanische MLS bevorzugen würde, wenn er weiter nicht zum Einsatz kommt. Interessiert sein sollen sowohl DC United, das mit Wayne Rooney zum Ende der Saison einen Top-Star verloren hat, als auch der Beckham-Klub Inter Miami, der in der kommenden MLS-Saison den Spielbetrieb aufnimmt.

Was wurde aus den "Invincibles" des FC Arsenal?

Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den Invincibles, der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den "Invincibles", der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

Der ehemalige Schalke- und Werder-Star will laut dem Bericht aber zunächst noch abwarten, ob Emery überhaupt noch über die aktuelle Saison hinaus im Amt sein wird, bevor er sich ernsthaft mit einem Wechsel beschäftigt.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt