10. Mai 2019 / 10:54 Uhr

Arsenal-Torhüter Petr Cech beendet nach Europa-League-Finale seine Karriere

Arsenal-Torhüter Petr Cech beendet nach Europa-League-Finale seine Karriere

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Arsenal-Keeper Petr Cech wird seine Karriere nach dem Endspiel der Europa-League beenden. 
Arsenal-Keeper Petr Cech wird seine Karriere nach dem Endspiel der Europa-League beenden.  © Getty Images
Anzeige

Für viele Torhüter gilt Petr Cech noch heute als Vorbild. Nach dem Finale der Europa League ist für den 36-jährigen Tschechen allerdings Schluss. Cech wird seine Karriere als aktiver Fußballprofi nach dem Endspiel in Baku beenden. 

Anzeige
Anzeige

Eine Torhüter-Ikone dankt ab! Petr Cech vom Europa-League-Finalisten FC Arsenal wird nach dem Endspiel am 29. Mai in Baku definitiv seine Karriere beenden. Dies bekräftigte der 36 Jahre alte Tscheche nach dem 4:2-Halbfinal-Sieg beim FC Valencia am Donnerstagabend bei BT Sport.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Du hast immer wieder Tage, an denen du gut spielst und dir vorstellen kannst, weiterzumachen. Aber ich habe mir die Entscheidung lange genug überlegt", sagte Cech nach dem Einzug ins Endspiel dazu. In knapp drei Wochen erwartet den FC Arsenal und seinen Keeper im Stadtderby gegen den FC Chelsea ein besonders prestigeträchtiges Finale.

Internationale Pressestimmen zum Frankfurt-Aus in der Europa League

So sehen Sieger aus! Chelsea schafft als vierter englischer Verein nach Liverpool, Tottenham und Arsenal den Einzug in ein europäisches Finale. Die Frankfurter sind am Boden. Der SPORTBUZZER zeigt die Reaktionen der internationalen Presse! Zur Galerie
So sehen Sieger aus! Chelsea schafft als vierter englischer Verein nach Liverpool, Tottenham und Arsenal den Einzug in ein europäisches Finale. Die Frankfurter sind am Boden. Der SPORTBUZZER zeigt die Reaktionen der internationalen Presse! ©
Anzeige

Cech hatte bereits im Januar angekündigt, im Sommer aufhören zu wollen. *Der Routinier sitzt in der Premier League hinter dem Deutschen Bernd Leno nur noch auf der Bank und wird vorrangig international eingesetzt. In Baku will der frühere Champions-League- und Europa-League-Sieger noch einen letzten Titel auf seiner Visitenkarte hinzufügen - und das gegen seinen Ex-Verein. *"Der letzte Traum war, in einem europäischen Finale zu spielen, und er ist wahr geworden. Jetzt ist der Traum, das Finale zu gewinnen."

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt