19. April 2020 / 21:33 Uhr

Profis der AS Rom verzichten vier Monate auf Gehalt - Spieler und Trainer helfen Klub-Angestellten

Profis der AS Rom verzichten vier Monate auf Gehalt - Spieler und Trainer helfen Klub-Angestellten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Die Spieler der AS Rom verzichten vier Monate lang auf ihren Lohn.
Die Spieler der AS Rom verzichten vier Monate lang auf ihren Lohn. © imago images/Montage
Anzeige

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise bedeuten derzeit viele Probleme für einige Profi-Vereine. Die Spieler der AS Rom haben daher einem viermonatigem Gehaltsverzicht zugestimmt - und helfen darüber hinaus den Klub-Angestellten.

Anzeige
Anzeige

Die Profis der AS Rom verzichten wegen der Coronavirus-Pandemie auf das Gehalt von vier Monaten. Das gab der italienische Erstligist am Sonntag bekannt. Auch das Trainerteam um Chefcoach Paulo Fonseca habe sich freiwillig dazu bereit erklärt, dem Klub durch die "Wirtschaftskrise" zu helfen, welche "die Welt des Fußballs" erfasst habe, teilte die Roma mit. Zudem bezahlen die Spieler und Trainer demnach die Differenz des eigentlich gekürzten Gehalts der Klub-Angestellten, die wegen der Krise staatliche Unterstützung beziehen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Spieler hätten selbst angeboten, auf die Gehälter für März, April, Mai und Juni zu verzichten. Für den Fall, dass die Saison fortgesetzt und abgeschlossen wird, sei eine Art Prämiensystem abhängig vom Erreichen sportlicher Ziele vereinbart worden. Einzelne Vereinbarungen mit den Spielern und Trainern sollen "in den kommenden Wochen" getroffen werden.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Italienischer Verband peilt schnellen Liga-Restart an

Italien ist eines der am stärksten von der Krise betroffenen Länder der Welt. Der Spielbetrieb in der Serie A ruht seit dem 12. März, zwölf Partien stehen noch aus. In Italien gelten noch bis zum 3. Mai die landesweiten Ausgangssperren. Dennoch hatte der italienische Fußballverband (FIGC) zuletzt eine baldige Wiederaufnahme des Liga-Spielbetriebs in Aussicht gestellt. Zwischen Ende Mai und Anfang Juni könnte ein Neustart möglich sein, sagte FIGC-Präsident Gabriele Gravina dem Sender Rai 1. Zunächst sei aber ein strenges Gesundheitsprotokoll einzuhalten.