12. Februar 2019 / 12:26 Uhr

ASC 46 Göttingen bezwingt Regionalliga-Spitzenreiter

ASC 46 Göttingen bezwingt Regionalliga-Spitzenreiter

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Punkte auswärts geholt: Philipp Sprung (r. ) ist mit dem ASC erfolgreich.
Punkte auswärts geholt: Philipp Sprung (r. ) ist mit dem ASC erfolgreich. © Swen Pförtner
Anzeige

Eine lohnende Auswärtsfahrt für die Regionalliga-Basketballer des ASC 46 Göttingen: Die Königsblauen brachten vom Spitzenreiter SBB Baskets Wolmirstedt nach einem knappen Last-Minute-Sieg die Punkte mit.

Anzeige
Anzeige

Für die Basketballer des ASC 46 ist die Reise zum Spitzenreiter der 1. Regionalliga Nord, den SBB Baskets Wolmirstedt, gegangen. Mit einer Menge Motivation und Energie im Gepäck hatten die Königsblauen einen Sieg fest vor Augen. Nach intensiven und spannenden 40 Minuten Spielzeit konnten sie eben jenen dann auch bejubeln: mit 82:79 bezwangen die Göttinger den Ligaprimus.

Rund 600 Zuschauer hatte das Spitzenspiel in die Halle der Freundschaft gelockt. Von Beginn an machten beide Mannschaften deutlich, dass sie alles für einen Sieg in die Waagschale werfen würden. Mit aggressiver Verteidigungsleistung auf beiden Seiten entwickelte sich von Beginn an eine hart umkämpfte Partie. Dabei hatten zunächst jedoch die Hausherren die Nase ein wenig vorn und gingen mit einer 40:30-Führung in die Halbzeitpause.

9:0-Lauf im letzten Viertel

Nach dem Pausentee präsentierten sich die Wolmirstedter weiterhin souverän und erweiterten den Vorsprung sogar noch um ein paar Zähler. Doch nach drei vergebenen Freiwürfen schien der rote Faden gerissen, während die Leinestädter immer stärker und selbstsicherer wurden. Nahezu jeder Wurf führte zum Korberfolg und in der Defense zwangen sie ihre Gegner immer wieder zu Fehlern. Bis zum Ende des dritten Viertels war der Vorsprung der Wolmirstedter auf einen Punkt geschmolzen. Mit einem 9:0-Lauf zu Beginn des letzten Spielabschnitts machte der ASC 46 dann eindrucksvoll deutlich, dass er nicht mit leeren Händen nach Hause fahren wollte. Dennoch blieb die Partie bis zur letzten Sekunde spannend – mit dem erfolgreichen Ausgang für Göttingen. Mit ihrem 82:79-Erfolg beendeten die Königsblauen die Siegesserie des Tabellenführers.

„Unsere geschlossene Teamleistung und unser Kampfgeist waren heute mal wieder der Schlüssel zum Erfolg. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Jungs und ihrem Auftreten. Zudem erhalten wir uns mit diesem Sieg weiterhin die Chance, uns in der Tabelle noch nach oben zu verbessern“, so der Göttinger Headcoach, Sebastian Förster. – Punkte ASC 46: Boakye (25), Husek (19), Sprung (11), Jorge Schmidt (8), Julian Schmidt (8), Schultz (8), Borchers (2), Teichert (1).

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt