21. August 2018 / 19:30 Uhr

Inter Türkspor Kiel trennt sich von Trainer Atasoy

Inter Türkspor Kiel trennt sich von Trainer Atasoy

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Inter Türkspor Kiel Trainer Özcan Atasoy und der Gaardener Klub trennen sich.
Inter Türkspor Kiel Trainer Özcan Atasoy und der Gaardener Klub trennen sich. © Sönke Ehlers
Anzeige

Fußball-Oberliga: Für den Trainer kam die Nachricht unerwartet plötzlich

Bereits nach vier Spieltagen ist die Spielzeit für Özcan Atasoy beendet. Der Trainer des Fußball-Oberligisten Inter Türkspor Kiel wird mit sofortiger Wirkung freigestellt. Als Interims-Coach fungiert zunächst der sportliche Leiter Harry Witt, der zusammen mit Co-Trainer Steve Frank die Mannschaft führen wird. Die Mannschaft wurde am Montagabend von der sportlichen Leitung unterrichtet.

Anzeige

„Es herrscht seit Wochen eine große Unruhe innerhalb der Mannschaft, die trotz vieler Gespräche nicht weniger wurde“, erklärt Manager Berkant Özel die Situation aus Vereinssicht und ergänzt: „Wir haben in sachlicher Atmosphäre mit Özcan gesprochen. Die Entscheidung hat er gut aufgenommen.“

Atasoy wünscht dem Team nur das Beste

Anzeige

„Für mich kam dieser Schritt überraschend. Ich glaube, dass die Maßnahmen, die wir ergriffen haben, bald gefruchtet hätten. Insgesamt haben alle, die sportliche Leitung, Management wie Trainerteam, kein gutes Krisenmanagement betrieben. Aber der Trainer ist nun mal das schwächste Glied in der Kette. Daher ist die Entscheidung, die ich akzeptiere und respektiere, verständlich. An der Mannschaft liegt mir sehr viel. Ich wünsche den Jungs nur das Beste“, erklärt Özcan Atasoy.

Weitere News zur Oberliga

Die wichtigsten Sommertransfers 2018 in Kiels Amateurfußball:

Verbandsliga Ost: Thorge Beuck steht zukünftig nicht mehr zwischen den Pfosten des Preetzer TSV, er wechselt zu Eutin 08. Zur Galerie
Verbandsliga Ost: Thorge Beuck steht zukünftig nicht mehr zwischen den Pfosten des Preetzer TSV, er wechselt zu Eutin 08. ©

Atasoy hatte am 1. Januar 2017 den damaligen Verbandsligisten übernommen und beendete die Saison mit dem Meistertitel und dem Aufstieg in die Oberliga. Zudem holte er mit Türkspor den Kreispokal 2017 und in diesem Jahr den Titel „Meister der Meister“. Inter rangiert nach vier Spieltagen auf Platz zehn der Tabelle und hat bei einer Niederlage fünf Punkte auf dem Konto.