28. Dezember 2020 / 14:26 Uhr

Diego Costa bittet Atlético Madrid offenbar um Vertragsauflösung - Arkadiusz Milik möglicher Nachfolger

Diego Costa bittet Atlético Madrid offenbar um Vertragsauflösung - Arkadiusz Milik möglicher Nachfolger

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Wege von Diego Costa und Atlético Madrid könnten sich schon bald trennen.
Die Wege von Diego Costa und Atlético Madrid könnten sich schon bald trennen. © imago images/ZUMA Wire
Anzeige

Atlético Madrid könnte schon bald einen erfahrenen Stürmer verlieren. Laut spanischen Medienberichten soll Diego Costa den Klub um die Auflösung seines Vertrags gebeten haben. Ein Nachfolger soll bereits auf dem Zettel des Tabellenführers der Primera División stehen. 

Anzeige

Der ehemalige spanische Nationalstürmer Diego Costa hat Atlético Madrid offenbar um die sofortige Auflösung seines noch bis zum kommenden Sommer datierten Vertrages gebeten. Dies berichtet die spanische Sportzeitung AS. Ausschlaggebend für den Wunsch nach einem vorzeitigen Abschied sollen "familiäre Gründe" sein. Der gebürtige Brasilianer bestritt in der laufenden Saison sieben Pflichtspiele für den Tabellenführer der Primera División. Dabei gelangen ihm zwei Treffer.

Anzeige

Sollte Atlético dem Bestreben des Torjägers nachgeben und dieser seine persönlichen Probleme gelöst haben, könnte Costa ablösefrei wechseln. Nach Angaben der _AS_ hätten sich bereits zahlreiche Interessenten gemeldet. In der Türkei heißt es, dass Fenerbahce Istanbul mit einer Verpflichtung des 32-Jährigen liebäugeln soll. Nachdem er bereits 2007 zu Atlético gekommen war, hatte sich Costa 2014 dem FC Chelsea angeschlossen. Im Januar 2018 kehrte er schließlich nach Madrid zurück.

Mehr vom SPORTBUZZER

In seinen insgesamt 215 Partien für Atlético erzielte er 83 Tore. Zudem gewann er mit den Rojiblancos die Europa League (2018), die spanische Meisterschaft (2014) sowie den nationalen Pokal (2013). Im Falle seines baldigen Abgangs wird sich der Klub um Trainer Diego Simeone wohl noch im Anfang Januar öffnenden Transferfenster um Ersatz bemühen. Laut AS hat Atlético den polnischen Nationalstürmer Arkadiusz Milik vom SSC Neapel als Alternative auserkoren. Als Ablöse stehen zehn Millionen Euro im Raum.