13. September 2018 / 17:37 Uhr

ATSV Scharmbeckstotel: Wieder ans Limit gehen

ATSV Scharmbeckstotel: Wieder ans Limit gehen

Frank Mühlmann
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fußball Bezirkspokal Lüneburg, 1.Runde, ATSV Scharmbeckstotel - TuSG Ritterhude (II)  8:0, Philipp Meinke
Erwartet eine defensive Herausforderung: ATSV-Trainer Philipp Meinke. © Tobias Dohr
Anzeige

Mit dem Derby gegen den FC Hambergen wartet keine leichte Aufgabe auf den ATSV

Anzeige
Anzeige

Der ATSV Scharmbeckstotel hat prinzipiell gute Erinnerungen an den FC Hambergen. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison machten die Schwarz-Gelben in der Samtgemeinde mit einem 2:1 den Klassenerhalt endgültig perfekt. „Die Voraussetzungen sind aber jetzt ganz andere“, warnt Philipp Meinke vor dem aktuellen Tabellenführer (fünf Siege aus fünf Spielen). „Dort können viele Leute die Tore schießen, sodass es sehr schwer zu verteidigen sein wird“, erklärt der ATSV-Coach, der hofft, dass seine Spieler endlich wieder an ihre physische Leistungsgrenze gehen wollen. Personell plagen das Schlusslicht zumindest keine größeren Sorgen.

Eric Schürhaus, Trainer des FC Hambergen, erwartet einen topmotivierten Gegner: „Gegen uns im Derby hauen die sich voll rein.“ Trotzdem sieht er sein Team natürlich in der Pflicht: „Wir sind dominant und gut drauf. Daran wollen wir anknüpfen.“ Der Kader ist wieder proppevoll, sodass Schürhaus gleich mehrere Streichkandidaten in die FC-Zweite abgeben wird. Auch wenn der Coach Scharmbeckstotel nicht unterschätzen wird, ist die Ausgangslage für ihn klar: „Wenn du was erreichen willst, darfst du nicht in Scharmbeckstotel straucheln.“ Malte Puckhaber ist wieder dabei, nachdem er sich im letzten Spiel beim Aufwärmen eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte und extra motiviert, weil an seinem Geburtstag gespielt wird.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr, Am Fuhrenkamp

Mehr zur Bezirksliga Lüneburg 3
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN