25. März 2020 / 18:41 Uhr

ATSV Stockelsdorf: Trainer Bastian Zeh über die Sehnsucht zum Fußball, den möglichen Saisonbeginn und die Trainersuche

ATSV Stockelsdorf: Trainer Bastian Zeh über die Sehnsucht zum Fußball, den möglichen Saisonbeginn und die Trainersuche

Lisa Wittmaier
Lübecker Nachrichten
Bastian Zeh spricht über die Coronazwangpause und schlägt vor die nächste Saison mit dem Jahreswechsel zu beginnen.
Bastian Zeh spricht über die Coronazwangpause und schlägt vor die nächste Saison mit dem Jahreswechsel zu beginnen. © Agentur 54°
Anzeige

Der Spielertrainer geht davon aus, dass die Pause noch verlängert wird und bringt daher die Idee ein, die nächste Saison erst zum Jahreswechsel zu beginnen.

Anzeige
Anzeige

Auch der ATSV Stockelsdorf befindet sich in der Coronazwangspause und muss auf die schönste Nebensache der Welt verzichten. "Wir wollten nach der Winterpause Gas geben und die Saison nach dem Abgang von Robert Balazs ordentlich zu Ende spielen. Die Jungs waren hochmotiviert und wir hatten jede Menge Spaß" erzählt Trainer Bastian Zeh.

Selbstverantwortliches Arbeiten, statt Trainingspläne

Trainingspläne oder ähnliches hat er seinen Jungs nicht mitgegeben, sondern setzt auf selbstverantwortliches Handeln. "Ich gehe davon aus, dass sich jeder der Bock auf Sport und Fußball fit hält, damit wir vollgas geben können, sobald wir wieder dürften. Zudem spielen wir in der Kreisliga," begründet er den Umgang.

Mehr anzeigen

Zeh vermisst die Jungs und den Fußball schon jetzt

"Basti" Zeh vermisst seine Jungs schon jetzt: "Als jahrelanger Mannsschaftssportler, ist es echt hart die Spieler nicht zu sehen und sie um sich zu haben. Zudem waren wir echt gut drauf, alle hatten Bock, wir hatten Spaß und der komplette Trainingsplan war auf die anstehenden Spiele abgestimmt. Das ist schon echt schade." Weiter erzählt er: "Klar ist aber auch es gibt zur Zeit wichtigeres, aber Fußball ist für uns ja doch alle die schönste Nebensache der Welt, die uns jetzt extrem fehlt."

Mehr vom ATSV Stockelsdorf

Saisonbeginn zum 01. Januar 2021?

Zeh selbst denkt nicht, dass nach dem 19. April der Ball wieder rollt, sondern rechnet mit einer längeren Pause und hat eine interessante Idee für die kommende Spielzeit. "Wieso kann man die Saison nicht ganz in Ruhe zu Ende spielen und die nächste Saison erst am 01.01.2021 beginnen?" stellt er zur Debatte und fügt mit einem Lächeln bei "Es kann ja auch nicht sein, dass Liverpool trotz dieser wahnsinnig guten Saison kein Meister werden kann."

Klopapierbattle, Einzeltraining, aber kein FIFA-Tunier

Der ATSV Stockelsdorf ist derweil genau kreativ wie alle anderen Mannschaft auch und battelt sich zum Beispiel im Klopapierrollenhochhalten. Zudem gibt es die Idee Freistoßtraining für täglich einen Spieler anzubieten. "Damit würden wir zumindest die Vorgaben einhalten und könnten trainieren," schmunzelt der Spielertrainer. Nur ein FIFA-Turnier kommt für den Kreisligisten nicht in Frage "Wir haben eine zu große diskrepanz zwischen XBox- und PlayStation-Spielern in der Mannschaft," erklärt Zeh.

Die besten Torjäger in Schleswig-Holstein aus der Saison 2019/2020 (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 9. März 2020

34 Tore Zur Galerie
34 Tore ©

Neuer Trainer im Anflug

Während der Zwangspause ist der ATSV weiter mit Hochdruck auf der Suche nach einem neuen Trainer. Bastian Zeh wird die Stockelsdorfer im Sommer in Richtung Groß Grönau verlassen und damit Robert Balazs folgen. Nichtsdestotrotz hilft er dem Verein bei der Suche nach seinem Nachfolger und lässt durchblicken, dass bald Vollzug gemeldet werden kann. "Ich bin guter Dinge, dass wir kurzfristig den neuen Trainer präsentieren können," sagt Zeh.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt