21. Juli 2021 / 08:34 Uhr

Attraktives Los im Pokal: HC Elbflorenz reist nach Hamburg

Attraktives Los im Pokal: HC Elbflorenz reist nach Hamburg

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Rico Göde
Dresdens Trainer Rico Göde und seine Mannschaft sind heiß auf das erste Pflichtspiel. © dpa
Anzeige

Der Gegner für das erste Pflichtspiel der kommenden Saison steht fest. In der ersten Runde des DHB-Pokals gastiert der HC Elbflorenz am vierten August-Wochenende beim Erstliga-Aufsteiger HSV Hamburg.

Anzeige

Dresden. Nach der kurzen Urlaubspause geht es für die Zweitliga-Handballer des HC Elbflorenz schon wieder in die Vollen. Am Montag startete das Team von Trainer Rico Göde in die Vorbereitung. Bereits am Dienstag wurde die erste Runde im DHB-Pokal ausgelost. Dabei erwischten die Dresdner ein attraktives Los. Sie treffen auf Erstliga-Aufsteiger HSV Hamburg, müssen allerdings am 28./29. August auswärts antreten.

Anzeige

Meilenstein in der Nachwuchsarbeit

Gegen die Hanseaten hatten die Göde-Männer erst kurz vor Saisonende mit 37:31 gewonnen, unterlagen im Hinspiel nur knapp mit einem Tor Unterschied. „Wir hatten in der vergangenen Spielzeit zwei geile Spiele gegen den HSV. Vor allem der Heimsieg aus der Schlussphase der Saison ist da noch im Kopf präsent. Wir freuen uns sehr über das Los, auch wenn wir es natürlich lieber Zuhause gehabt hätten. Sportlich passt das für uns super als Standortbestimmung. So sehen wir am Ende der Vorbereitung auf einem sehr hohen Level, welche Dinge schon gut funktionieren und welche noch nicht. Wir sind heiß auf dieses erste Pflichtspiel der neuen Saison und werden alles tun, um eine Runde weiterzukommen“, erklärte Göde zur Auslosung.

Zunächst aber steht für den Vierten der abgelaufenen Saison ein hartes Vorbereitungsprogramm auf dem Plan. Und wie gewohnt startete Göde mit seinen Jungs nicht in der Halle, sondern auf der Laufbahn im Steyer-Stadion. Mit dabei waren auch die vier Neuzugänge Christoph Neuhold, Rene Zobel, Michael Schulz und Vincent Klepp. Am Ende der Woche müssen sich die Athleten einem ersten Test unterziehen. Auf ein Trainingslager verzichtet das Trainerteam, aber die HCE-Spieler werden sich in Oberhof beim Biathlon versuchen. Das erste Testspiel steigt am 1. August bei Drittliga-Aufsteiger Plauen-Oberlosa, zudem nehmen die Dresdner an einem Turnier im tschechischen Lovosice teil und am 10. August empfangen sie daheim den tschechischen Vizemeister Talent Pilsen.

Derweil können sich die Verantwortlichen über einen Meilenstein in der Nachwuchsarbeit freuen. Denn die A-Jugend qualifizierte sich jetzt erstmals in der Vereinsgeschichte für die Jugend-Bundesliga. Nachdem das Team der beiden Trainer Fabian Metzner und Henning Cal in der ersten Runde den ThSV Eisenach hinter sich ließ, konnte es in der finalen Runde auch die beiden Gegner aus Verden und Anderten jeweils mit einem Tor besiegen und damit als Gruppenerster den Aufstieg erkämpfen.