23. Januar 2018 / 15:22 Uhr

Aubameyang-Ersatz Olivier Giroud: 10 kuriose Fakten über den Stürmer

Aubameyang-Ersatz Olivier Giroud: 10 kuriose Fakten über den Stürmer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Olivier Giroud: Der französische Nationalspieler hat in seiner langen Karriere bereits viel erreicht. Wir stellen euch den Franzosen anhand zehn kurioser Fakten vor.
Olivier Giroud: Der französische Nationalspieler hat in seiner langen Karriere bereits viel erreicht. Wir stellen euch den Franzosen anhand zehn kurioser Fakten vor. © imago
Anzeige

Bekommt Borussia Dortmund einen prominenten Ersatzmann für Pierre-Emerick Aubameyang? Der Franzose Olivier Giroud soll im Gegenzug zum BVB wechseln. Wir stellen euch den 1,92 Meter großen Mann näher vor.

Anzeige

Pierre-Emerick Aubameyang steht vor dem Wechsel zum FC Arsenal – Zeit für ein neues Gesicht in der Bundesliga! Olivier Giroud ist laut übereinstimmenden Medienberichten als Ersatz für den Gabuner beim BVB vorgesehen. Zunächst soll der 31 Jahre alte Stürmer für ein halbes Jahr im Gegenzug für Aubameyang von Arsenal ausgeliehen werden. Zunächst nur bis zum Saisonende. Eine Weiterbeschäftigung soll allerdings nicht ausgeschlossen sein.

Wir wollen euch den Mann, der Pierre-Emerick Aubameyang beim BVB ersetzen soll, näher vorstellen – und haben zehn kuriose Fakten über seine Karriere gesammelt!

Frau, Freund, Tattoo: 10 Dinge, die ihr über Olivier Giroud wissen müsst

Olivier Giroud: Der französische Nationalspieler hat in seiner langen Karriere bereits viel erreicht. Wir stellen euch den Franzosen anhand zehn kurioser Fakten vor. Zur Galerie
Olivier Giroud: Der französische Nationalspieler hat in seiner langen Karriere bereits viel erreicht. Wir stellen euch den Franzosen anhand zehn kurioser Fakten vor. ©

Giroud ist ein namhafter Stürmer: In 179 Spielen für Arsenal seit 2012 erzielte er 73 Tore. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann – auch die für seine Nationalmannschaft Frankreich (69 Spiele, 29 Tore). Viele Titel hat er in seiner Karriere allerdings nicht gewonnen: Dreimal den FA-Cup, dreimal den englischen Supercup und einmal den Meistertitel in Frankreich. Aktuell ist er Edelreservist bei den „Gunners“.

Der Giroud-Wechsel hängt allerdings auch am Aubameyang-Wechsel: Arsenal-Coach Arsène Wenger bestätigte am Dienstag entsprechende Verhandlungen und erklärte, die Verpflichtung des Gabuners sei „ein möglicher Schritt“. Wie zuversichtlich er sei, dass der Transfer klappe, ließ Wenger allerdings offen. „Man weiß nie, wie nahe man dran ist. Die abschließende Entscheidung ist noch nicht gefallen“, sagte der Trainer des Premier-League-Klubs. Ob der Deal schnell über die Bühne geht, könnte davon abhängen, ob Arsenal-Reservist Olivier Giroud ein Teil des Geschäftes wird. Angeblich will der BVB den 31 Jahre alten französischen Angreifer bis zum Saisonende ausleihen. „So weit sind die Verhandlungen noch nicht fortgeschritten“, sagte Wenger dazu.