30. Juni 2020 / 16:32 Uhr

Auf der Zielgeraden: Kaltenkirchener TS präsentiert weiteren Neuzugang

Auf der Zielgeraden: Kaltenkirchener TS präsentiert weiteren Neuzugang

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Bryan Lilja spielte bereits einmal für die Kaltenkirchener TS - nun kehrt er zurück
Bryan Lilja spielte bereits einmal für die Kaltenkirchener TS - nun kehrt er zurück © Agentur 54°
Anzeige

Bryan Lilja zieht aus Berlin zurück nach Segeberg und wird der KTS zur neuen Saison wieder zur Verfügung stehen

Anzeige
Anzeige

Eigentlich war die Kaderplanung der Kaltenkirchener Turnerschaft bereits vollständig abgeschlossen, doch kurzerhand wurde auf der Zielgeraden noch ein weiterer Neuzugang für die kommende Spielzeit 2020/21 präsentiert. Bryan Lilja, der bereits einmal für die KTS am Ball war, stößt zum Verbandsligisten dazu.

Mehr Sport aus der LN-Region

Stürmer Bryan Lilja bereits in der Saison 2018/19 für die KTS aktiv - dann folgte ein Umzug nach Berlin

Der erst 20-jährige Angreifer spielte schon in der Saison 2018/19 für die Segeberger, ehe er aufgrund eines Umzuges zum Lokalrivalen SC Rönnau wechselte. Nun möchte er allerdings wieder voll beim Verbandsligisten durchstarten, worauf sich vor allem KTS-Trainer René Sixt freut: " Lilja ist ein super Stürmer und guter Typ. Er hat schon bei uns gespielt und ist dann wegen eines Umzuges nach Berlin noch kurz zum SC Rönnau gewechselt. Er hat mich vorletzte Woche über seine Heimkehr nach Segeberg informiert."

Saison 20/21: Die Sommertransferhighlights aus der LN-Region im Überblick.

Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, bald für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). Zur Galerie
Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, bald für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). ©

Nach einem Training beim Verbandsligisten Kaltenkirchener TS kommt direkt die Zusage

Und weiter: "Donnerstag war er dann direkt bei unserem Training dabei und gestern kam dann schon die endgültige Zusage. Er ist noch sehr jung und bei den Mitspielern beliebt!". Mit der Verkündung dieses Neuzuganges dürfte die Kaderplanung der Kaltenkirchener Turnerschaft nun aber komplett abgeschlossen sein und man kann den Blick rechtzeitig auf die neue Spielzeit werfen.