11. Dezember 2021 / 08:41 Uhr

Auf die Plätze, fertig, los! Die „LVZ-Laufforderung“ startet

Auf die Plätze, fertig, los! Die „LVZ-Laufforderung“ startet

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Sarah Pinger, Tilman Kortenhaus und Anne Pollack (v.l.) haben sich schon mal warmgelaufen.
Sarah Pinger, Tilman Kortenhaus und Anne Pollack (v.l.) haben sich schon mal warmgelaufen. © Dirk Knofe
Anzeige

Wir holen den Amateur- und Breitensport aus dem Lockdown: Jede und Jeder kann mitmachen und laufen, nicht nur für sich, sondern vor allem auch für den eigenen Verein. Es winken Fitness und tolle Preise.

Leipzig. Seit knapp drei Wochen steht der Amateur- und Breitensport in Sachsen still. Und dabei wird es mindestens bis zum 9. Januar auch bleiben. Denn die ab Montag gültige neue Corona-Notfall-Verordnung sieht keine Lockerungen für diesen Bereich des Lebens vor. Heißt: Trainieren und spielen dürfen weiterhin nur die Profis (allerdings ohne Zuschauer), Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre sowie Kaderathletinnen und -athleten. Auch medizinisch Notwendiges bleibt erlaubt. Dieser zwangspause wollen wir etwas entgegensetzen: die „LVZ-Laufforderung“.

Anzeige

Was ist das?

Ein Laufwettbewerb, ausgerufen von der Leipziger Volkszeitung für Jung und Alt, Fit und Unfit, kurz: für Jede und Jeden aus Leipzig, Nordsachsen, dem Landkreis Leipzig und dem Muldental. Die Laufforderung soll ein Ziel sein, für dessen Erreichen Mannschaften und Vereine gemeinsam arbeiten können, obwohl sie sich im Moment nicht zusammenfinden dürfen.

Wie funktioniert das?

Laufen Sie! Egal wie oft, wie weit, wie schnell. Laufen Sie einfach los. Es geht nicht darum, innerhalb kürzester Zeit ganz viel zu schaffen. Es geht um die Bewegung, darum rauszukommen aus den eigenen vier Wänden. Nach jedem Lauf melden Sie uns die zurückgelegte Strecke und die dafür benötigte Zeit. Wir sammeln die Daten. Der Clou: Jede und Jeder läuft zwar für sich, aber auch für seinen Sportverein oder seine Vereinsabteilung. Die „LVZ-Laufforderung“ gewinnt der Club, dessen Mitglieder am Ende die meisten Kilometer gesammelt haben. Neben der Vereins- gibt es eine Einzelwertung. Auch hier geht es um die insgesamt zurückgelegte Distanz, nicht um Schnelligkeit.


Gibt es etwas zu gewinnen?

Die sportlichen Mühen sollen natürlich nicht unbelohnt bleiben. Für den ersten Platz in der Vereinswertung winken 1000 Euro für die Clubkasse. Der Zweite kann sich über 750 Euro freuen, der Dritte über 500 Euro.

Wer die Einzelwertung für sich entscheidet, kann sich über einen Gutschein für den Leipziger Laufladen im Wert vonm 150 Euro freuen. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten Gutescheine über 100 und 50 Euro.

Wie können Sie teilnehmen?

Nach jedem Lauf schicken sie uns eine E-Mail an laufen@lvz.de. Diese E-Mail muss folgende Daten enthalten: Name, Vorname, Verein und (falls vorhanden) Abteilung, Ihre E-Mail-Adresse, gelaufene Kilometer, gelaufene Zeit. Wir bitten außerdem darum, uns einen Screenshot oder ein Foto Ihrer Laufuhr, Laufapp oder Ähnlichem mitzuschicken, damit wir die angegebenen Ergebnisse nachvollziehen können.

Ganz wichtig: Wer nicht zu einem Sportverein gehört, kann dennoch teilnehmen. Er oder sie findet sich dann lediglich in der Einzelwertung wieder. Wer seine gelaufenen Kilometer quasi spenden möchte, kann das gern tun. Dafür bitte einfach den gewünschten Verein in der E-Mail angeben.

Wann geht’s los?

Sofort. Sie können also direkt die Laufschuhe schnüren. Die „LVZ-Laufforderung“ läuft bis zum 31. Januar.

Wo gibt’s Zwischenstände?

Wir erfassen die uns zugesandten Daten einmal täglich. Den jeweils tagesaktuellen Zwischenstand veröffentlichen wir online unter www.lvz.de sowie www.sportbuzzer.de/leipzig. Immer samstags gibt es außerdem eine kleine Zwischenbilanz in der gedruckten LVZ.