06. September 2019 / 08:09 Uhr

Auf Jubiläumskurs in der Leipziger City : Tausende Teilnehmer zum Stadtlauf erwartet

Auf Jubiläumskurs in der Leipziger City : Tausende Teilnehmer zum Stadtlauf erwartet

Kerstin Förster
Leipziger Volkszeitung
Die Teilnehmer passieren am Sonntag unter anderem das Neue Rathaus.
Die Teilnehmer passieren am Sonntag unter anderem das Neue Rathaus. © Regina Katzer
Anzeige

Der Sport-Scheck-Run Leipzig feiert am Sonntag Jubiläum. Zum 20. Mal werden Männer, Frauen und Kinder auf vier Distanzen an den Start gehen. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Es ist ein Familienfest auf Schritt und Tritt: Zum 20. Sport-Scheck-Run am Sonntag in der Leipziger City mit Start-und Zielbereich auf dem Marktplatz werden wieder über 3000 Teilnehmer erwartet. Auf die Jubiläumsausgabe freut sich besonders Familienvater Torsten Scharf, der von Anfang an die sportlichen Geschicke in der Hand hält. Der umsichtige Organisator vom Vereinspartner Neuseensport erlebte eine abwechslungsreiche Stadtlauf-Geschichte.

Hauptstrecken sind rekordtauglich

Besonders in Erinnerung ist ihm der Abstecher im Zuge der Leipziger Olympiabwerbung geblieben. Seinerzeit fand der Lauf zweimal unter dem Dach „Leipzig läuft“ im Rahmen des Marathons statt. „Da wurde ein Ausrufezeichen gesetzt, die Stimmung war eine ganz besondere.“ Danach „wanderte“ die Veranstaltung in den Clara-Zetkin-Park. Doch dort stieß man alsbald an Teilnehmergrenzen. Vor allem die Kinderläufe wirkten als Magnet. Daran hat sich nichts geändert. Der DAK-Bambini-Run (10 Uhr) und der DAK-Kids-Run (10.30 Uhr) stehen wieder hoch im Kurs.

Wie Torsten Scharf mitteilte, wurde die Strecke vom DLV amtlich vermessen. Bedeutet, dass die 5 und 10 km (Hauptlauf) rekordtauglich sind. Die Hauptpersonen loben die Adresse mitten im Herzen von Leipzig, vorbei an Sehenswürdigkeiten wie Oper, Neues Rathaus und Thomaskirche. „Seit drei Jahren haben wir die perfekte Strecke und zusammen mit dem Ordnungsamt eine super Lösung gefunden.“

"Lauf geht's!"-Teilnehmer am Start

Zum Favoritenkreis für Sonntag zählt 10-km-Vorjahressieger Karl Junghannß (LAC Erfurt Topteam), der im August 2018 bei der EM in Berlin über 50 km Gehen am Start war, dort aber disqualifiziert wurde. Seine Top-Zeit in Leipzig: 30:43 Minuten. Heiße Titelanwärterin ist Franziska Jung (LG Chemie Leipzig), hoch motiviert ist auch Dorothea Stepan (LG eXa). Zum dritten Mal in Folge könnte U23-Hoffnungsträgerin Anna Kristin Fischer vom SC DHfK auf der 5-km-Distanz jubeln.

Start und Ziel ist auf dem Marktplatz im Herzen Leipzigs.
Start und Ziel ist auf dem Marktplatz im Herzen Leipzigs. © Sylvio Hoffmann
Anzeige

Für die 300 Teilnehmer der LVZ-Gesundheitsaktion „Lauf geht’s“ heißt das ultimative Ziel: Halbmarathon am 13. Oktober am Völkerschlachtdenkmal. Dafür haben sie ihren Meilenstein-Lauf bereits absolviert. Doch als letzter Wettkampf vor dem Härtetest kommt der City-Run in der Messestadt gerade recht. „Ich gehe davon aus, dass 20 bis 30 unserer Leute mitmachen. Die meisten haben sich für die 10 Kilometer entschieden“, weiß Cheftrainer Jörg Matthé, der selbst im Urlaub in den österreichischen Bergen ist – und bei einem anderen Jubiläum läuft. Gemeldet hat der 50-Jährige für den landschaftlich traumhaften 20. Internationalen Achenseelauf.

Das Wetter spielt am Sonntag in L.E. auf jeden Fall mit. Eine Hitzeschlacht ist nicht zu erwarten, eher ein wohltemperierter, freundlicher Schrittebegleiter.

Interessierte Sportler können sich bis Samstag online anmelden. Kurzfristige Nachmeldungen sind im Start- und Zielbereich bis eine Stunde vor Startschuss möglich. Die Unterlagen werden zwischen 10 und 20 Uhr bei Sport-Scheck in der Grimmaischen Straße (1. Obergeschoss) ausgegeben.

Vorfahrt für den Stadtlauf

Auf der gesamten Laufstrecke wird es umfangreiche Verkehrseinschränkungen geben. Ab 5 Uhr werden die Straßen in der Innenstadt gesperrt, ab 9 Uhr die gesamte Laufstrecke auch auf dem Innenstadtring. Sobald der letzte Läufer die Strecke passiert hat, wird gegen 14.30 Uhr die Sperrung wieder aufgehoben. Eine Umfahrung ist auf dem Außenring möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Es wird keine Schleusen oder Querungen geben. Haltverbote (ab 5.30 Uhr) werden durch das Ordnungsamt kontrolliert und durchgesetzt. Zur Gewährleistung der Sicherheit werden vom Veranstalter entlang der Strecke 120 ehrenamtliche Helfer eingesetzt. Die Tiefgarage Augustusplatz ist uneingeschränkt über die Zufahrt Georgiring und Augustusplatz Mittelfahrbahn erreichbar. Die Buslinie 89 verkehrt in der Zeit von 5.30 Uhr bis 14 Uhr nur zwischen Connewitzer Kreuz und Westplatz.

Der SPORTBUZZER wird vor Ort sein und Bilder aller vier Rennen machen.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt