28. September 2020 / 15:30 Uhr

Aufbau Halbe ist neuer Spitzenreiter (mit Galerie)

Aufbau Halbe ist neuer Spitzenreiter (mit Galerie)

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Bitterer Moment für die Ruhlsdorfer Reserve mit Torwart Frank Zimmermann: Sebastian Thieke (l.) erzielt das zwischenzeitliche 2:2.
Bitterer Moment für die Ruhlsdorfer Reserve mit Torwart Frank Zimmermann: Sebastian Thieke (l.) erzielt das zwischenzeitliche 2:2. © Frank Neßler
Anzeige

Kreisliga Dahme/Fläming: Am fünften Spieltag kassiert Aufsteiger Deutsch Wusterhausen beim KSV Sperenberg die erste Saisonniederlage.

Anzeige

Den ersten witterungsbedingten Ausfall einer Fußball-Kreisligapartie in dieser Saison gab es am Sonntag. Das Spiel der zweiten Mannschaft von Frankonia Wernsdorf gegen den RSV Waltersdorf wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes nach starken Regenfällen abgesagt.

Anzeige

Ruhlsdorfer BC II – SG Großziethen II 3:4 (1:0). Eine bittere Heimpleite für die Ruhlsdorfer, die lange Zeit geführt hatten, aber dann leer ausgingen. Christian Ebert (26.) erzielte den 1:0-Pausenstand. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Mike Körner (48.) auf 2:0. Ein Schuss von Bastian Hausmann wurde anschließend noch von der Linie gekratzt. Innerhalb weniger Minuten glichen die Gäste durch Kevin Schneider (54.) und Sebastian Thieke (58.) zum 2:2 aus. Kurz darauf brachte Hausmann (60.) die Hausherren erneut in Front, doch Patrick Werner (66.) und Lennart Polley (86.) zerstörten die Träume der RBC-Reservisten von einem weiteren Punktgewinn.

In Bilder: 3:4-Heimniederlage für die Kreisligafußballer des Ruhlsdorfer BC gegen die zweite Mannschaft der SG Großziethen.

3:4-Heimniederlage für die Kreisligafußballer des Ruhlsdorfer BC (weiße Trikots) gegen die zweite Mannschaft der SG Großziethen. Zur Galerie
3:4-Heimniederlage für die Kreisligafußballer des Ruhlsdorfer BC (weiße Trikots) gegen die zweite Mannschaft der SG Großziethen. © Frank Neßler

SG Schulzendorf II – Petkuser SV 0:2 (0:1). Der erste Saisondreier für die Gäste. Martin Boy (8., 55.) erzielte beide PSV-Tore zum verdienten Auswärtssieg im Kellerduell. „Es geht aufwärts“, sagte der Petkuser Trainer Jörn Wittan zufrieden. „Die jungen Spieler integrieren sich immer besser.“

KSV Sperenberg – Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen 4:1 (0:1). Für die bislang souveränen Gäste setzte es die erste Saisonniederlage – und das deutlich. Zwar gingen die Grün-Weißen durch Kevin Lemke (16.) in Führung, aber im zweiten Durchgang drehten Michael Klaus (50.), Stefan Roch (84.) und der eingewechselte Doppeltorschütze Dennis Furgol (90., 90.+2) das Spiel.

Wacker Motzen – SG Glienick 0:1 (0:1). Ein frühes Tor von Patrick Ribbecke (2.) bedeutete den Sieg. Die Gäste waren ab der 70. Minute nach einer Roten Karte für Emilio Raul Heilgermann (Notbremse) nur noch zu zehnt. Es reichte dennoch zum Auswärtserfolg. „Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht“, sagte SG-Trainer Rene Barkowski. „Wir hätten die Partie viel früher für uns entscheiden können, Chancen hatten wir genug.“

Aufbau Halbe – Fichte Baruth 3:1 (3:0). Gino Koss (2.), Robert Rötz (16.) und Paul Lehmann (45.) ebneten mit ihren Toren in der ersten Halbzeit den Weg an die Spitze für den neuen Kreisliga-Tabellenführer aus Halbe. Nach Wiederbeginn verkürzten die Gäste durch Philipp Jacob (68.) nur noch.

Phönix Wildau II – SV Zernsdorf 3:5 (0:1). Es war die torreichste Partie des fünften Kreisliga-Spieltages. Danach sah es in einem intensiv geführten ersten Durchgang allerdings nicht aus. Janis Hasenauer (45.), der das 0:1 per Kopf erzielte, war der bis dato einzige Torschütze. Maximilian Lock (55./Foulelfmeter) und Florian Weniger (57.) bauten den Gästevorsprung auf 3:0 aus, bevor Florian Rosenthal (64.) erstmals für die Hausherren erfolgreich war. Anschließend trafen Steven Göse (72.) und Bruno Gergs (75.) wieder für Zernsdorf. Per Doppelpack stellte Leonardo Gigliotti (77., 90.+2) den 3:5-Endstand her.

SG Woltersdorf – VfB Trebbin II 0:2 (0:1). Auswärtssieg nach erfolgreichen Volleyschüssen: Für Trebbin trafen Dennis Lobes (42.) und Philipp Lehmann (69.).