28. Juni 2020 / 15:01 Uhr

Aufgerückt: Defensivspezialist Robin Kähler interner Neuzugang für SSC Phoenix Kisdorf

Aufgerückt: Defensivspezialist Robin Kähler interner Neuzugang für SSC Phoenix Kisdorf

Daniel Politowski
Lübecker Nachrichten
Robin Kähler rückt aus der U23 in den Ligakader des SSC Phoenix Kisdorf auf.
Robin Kähler rückt aus der U23 in den Ligakader des SSC Phoenix Kisdorf auf. © SSC Phoenix Kisdorf
Anzeige

Nach zwei "Externen" folgt nun ein interner Neuzugang beim Landesligisten.

Anzeige
Anzeige

Die Segeberger des SSC Phoenix Kisdorf drehen kräftig am Personalkarussell. Nach zahlreichen internen Zusagen sowie den Transfers von Danny Schramm und Kayahan Demirtag folgt nun mit Robin Kähler ein "Aufrücker" aus der eigenen U23.

Mehr Fußball aus der Region

Kählers Leistungen in der U23 werden belohnt

Schon nach der Verpflichtung von Keeper Danny Schramm erklärte SSC-Coach Boris Völker dem LN-Sportbuzzer: "Die jetzigen Kaderplanungen werden richtungsweisend für die Zukunft sein". Sie stünden beim 14. der abgebrochenen Landesliga-Saison für einen Umbruch, um nicht auf der Stelle zu treten, so Völker. Nach zwei externen Neuzugängen folgt nun ein interner Neuzugang, der sich in der eigenen U23 mehr als ausdrücklich für die Liga-Mannschaft beworben hat.

Saison 20/21: Die Sommertransferhighlights aus der LN-Region im Überblick.

Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, bald für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). Zur Galerie
Bisher für den Wiener Zweitligisten Floridsdorf am Ball, bald für den VfB Lübeck: Osarenren Okungbowa (M.). ©

Kisdorf-Coach Völker hält viel vom Defensivmann

Völker sagt über den Defensivspezialisten, der vielseitig einsetzbar ist: "Er ist ein ehrgeiziger und zweikampfstarker Spieler, darüber hinaus ist er technisch gut drauf." Außerdem attestiert er dem Bankkaufmann neben der richtigen Einstellung "jede Menge Potenzial".