27. August 2021 / 21:00 Uhr

Aufholjagd, 4:4! Eberwein sichert dem Halleschen FC einen Punkt gegen den SC Verl

Aufholjagd, 4:4! Eberwein sichert dem Halleschen FC einen Punkt gegen den SC Verl

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
HALLE, GERMANY - AUGUST 16: Louis Samson of Halle looks dejected on the ground during the 3.Liga match between Hallescher FC and Eintracht Braunschweig at Leuna-Chemie-Stadion on August 16, 2021 in Halle, Germany. (Photo by Karina Hessland-Wissel/Getty Images)
Louis Samson und der Hallesche FC haben gegen den SC Verl einen wilden Abend hinter sich. © Getty Images
Anzeige

Hin und her in Halle! Der HFC und der SC Verl trennen sich in einem verrückten wie torreichen Spiel 4:4-Unentschieden.

Halle. Der Hallesche FC hat den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga verpasst. Die Schützlinge von Trainer Florian Schnorrenberg mussten sich am Freitag gegen den SC Verl mit einem 4:4 (2:3)-Unentschieden begnügen. Mann des Abends in einem überdurchschnittlich guten Spiel war Michael Eberwein, der drei der vier HFC-Tore (9./25./87.) erzielte. Julian Derstroff (75.)markierte das zwischenzeitliche 3:4. Für Verl trafen Ron Berlinski (11./34.), Leandro Putaro (20./Foulelfmeter) sowie Lukas Petkov (52.). Der HFC rückt zwischenzeitlich auf Rang zwei vor, Verl Platz elf.

Anzeige

Vor 4997 Zuschauern starteten die Gastgeber wie die Feuerwehr. Julian Guttau (1.) verpasste eine Eingabe von Eberwein nur knapp. Tom Zimmerschied (3.) schoss am langen Pfosten vorbei. Nach einem Freistoß von Niklas Kreuzer gelang Eberwein der Führungstreffer für die Hallenser. Danach fielen die Treffer wie reife Früchte. Mit einer Glanzparade gegen Putaro (39.) verhinderte HFC-Schlussmann Sven Müller noch vor der Pause das 2:4.

Mehr zum HFC

Das markierte Petkov nach der Pause, als der HFC auf den Ausgleich drängte. Doch auch davon ließen sich die Gastgeber nicht beeindrucken. Es gab nur noch ein Spiel auf ein Tor, in dem Verls Schlussmann Niclas Thiede zu starker Form auflief. Trotzdem konnte er das verdiente Unentschieden der Hausherren nicht verhindern.