28. August 2018 / 11:33 Uhr

Aufsteiger Serkowitzer FSV startet mit 7:0-Heimsieg gegen SG Einheit Mitte

Aufsteiger Serkowitzer FSV startet mit 7:0-Heimsieg gegen SG Einheit Mitte

Patrick Fischer
SPORTBUZZER-Nutzer
Symbolfoto USER-BEITRAG
Die Serkowitzer Kicker sind zurück in der Stadtliga C. © Archiv
Anzeige

Die Serkowitzer Männer legen einen fulminanten Saisonstart hin und grüßen von der Tabellenspitze.

Anzeige
Anzeige

Am Sonntag hatte das Warten ein Ende. Nach drei Jahren Abstinenz gingen wir nun als Aufsteiger wieder ins Rennen um die Punkte in der Stadtliga C. Zum Auftakt stand uns der Mitaufsteiger und letztjährige Staffelsieger - SG Einheit Dresden-Mitte II - gegenüber.

Wir hatten uns akribisch auf den Saisonstart vorbereitet. Gleich zu Beginn sollte es zum Duell gegen unseren einst...igen Angstgegner kommen. Trotz der zuletzt zu verzeichnenenden drei Siege gegen die Mannschaft von Mitte war die Gesamtbilanz aus den direkten Duellen vor dem Spiel noch negativ (5 S, 1 U, 6 N).

Von Beginn an, versuchten wir, dem Gegner unseren Stil aufzudrücken. So sollte das Spiel der Gäste bereits in den Grundzügen unterbunden werden. Selbst wollten wir im heimischen Stadion dominant auftreten und keine Zweifel am Tagesziel aufkommen lassen.

Es dauerte 20 Minuten, bis M. Slawick da anfing, wo er am Vorwochenende aufgehört hatte. Im dritten Versuch vollendete er einen Sturmlauf zur 1:0-Führung. Im weiteren Verlauf erarbeiteten wir uns zahlreiche Gelegenheiten, die jedoch am Aluminium, dem stark aufgelegten Torhüter der Gäste oder an einer zweifelhaften Entscheidung des Unparteiischen scheiterten. Kurz vor der Pause wurde unsere Einsatzbereitschaft dann doch noch belohnt. Mit dem Pausenpfiff erzielten wir den wichtigen Treffer zum 2:0.

Nach der Pause gab es eine kurze Phase des Abtastens, bis wir den Gegner wiederum zu Fehlern zwangen. Innerhalb von drei Minuten schraubten wir das Ergebnis auf 5:0 hoch. Mit frischen Beinen kamen eine Viertelstunde später nochmals zwei Treffer zum Endstand von 7:0 dazu. M. Slawick legte nach vier Treffern im Pokal diesmal fünffach nach. N. Petrovsky und F. Marschat trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein.

Ein Lob geht hierbei aber nicht nur an die Offensiv-Akteure, sondern an die komplette Mannschaft, die bis zum Schlusspfiff konzentriert und mit einer starken Laufbereitschaft auftrat. Zudem war mit diesem Resultat auch die erste weiße Weste der Saison zu bejubeln.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN