18. Dezember 2021 / 17:36 Uhr

BVB-Aufstellung gegen Hertha BSC fix: Dahoud zurück in der Startelf - Malen beginnt neben Haaland

BVB-Aufstellung gegen Hertha BSC fix: Dahoud zurück in der Startelf - Malen beginnt neben Haaland

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Marco Rose peilt mit Borussia Dortmund einen Sieg in Berlin ein.
Trainer Marco Rose peilt mit Borussia Dortmund einen Sieg in Berlin ein. © IMAGO/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Zum Abschluss der Hinrunde gastiert Borussia Dortmund am Samstagabend bei Hertha BSC. Gegen die Berliner soll ein gelungener Abschluss vor der Winterpause her. Auf diese Aufstellung setzt BVB-Trainer Marco Rose gegen die "Alte Dame".

Zum letzten Topspiel des Bundesliga-Jahres 2021 empfängt Hertha BSC den Tabellenzweiten Borussia Dortmund im Olympiastadion (18.30 Uhr, Sky). Im Vorfeld der Partie zeigte sich BVB-Trainer Marco Rose mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden: "Wir haben bisher eine ordentliche Hinrunde gespielt und können daraus jetzt eine sehr ordentliche machen." Der BVB steht derzeit auf Rang zwei und hat nach dem Sieg des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg (4:0) nun neun Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Mit einem Sieg können die Westfalen den Anschluss wahren.

Anzeige

Gegen die Hertha fehlt Trainer Rose vor allem ein Schlüsselspieler: Jude Bellingham. Der junge Engländer holte sich gegen Greuther Fürth (3:0) die fünfte Gelbe Karte ab. Zudem stehen dem Revierklub in der Hauptstadt die angeschlagen Mats Hummels und Gregor Kobel nicht zur Verfügung. Für Stürmer Thorgan Hazard hat der Krampf aus der Fürth-Partie keine Nachwirkungen. Er sitzt genauso auf der Bank, wie Marius Wolf, der nach überwundener Oberschenkelverletzung wieder im Kader steht. Im Tor setzt Rose auf Marwin Hitz, in der Abwehr kommt Axel Witsel neben Marin Pongracic zum Einsatz. In der Offensive erhält Donyell Malen gemeinsam mit Erling Haaland eine Chance von Beginn an, auch Mahmoud Dahoud ist zurück in der Anfangsformation.

BVB-Aufstellung fix: So spielt Dortmund gegen Hertha BSC

Marwin Hitz Zur Galerie
Marwin Hitz ©

Nach dem desolaten 0:4 unter der Woche gegen Mainz ist Hertha in Not. Sollte gegen den BVB nicht gepunktet werden, könnten die Berliner zum Abschluss der Hinserie auf einen Abstiegsrang zurückfallen. Um dem zu entgehen, die Dortmunder zu ärgern und vorerst gesichert im Tabellenmittelfeld zu überwintern, setzt Neu-Trainer Tayfun Korkut im Sturm auf das Duo Ishak Belfodil und Myziane Maolida. Der zuletzt starke Stevan Jovetic (Wadenprobleme) fällt genau wie Mittelfeldspieler Suat Serdar (Knöchelverletzung im Knie) aus. Dafür gibt Linksverteidiger Peter Pekarik sein Comeback.

So startet Hertha BSC gegen Dortmund: Schwolow - Pekarik, Torunarigha, Stark, Darida - Ekkelenkamp, Ascascibar - M.Richter, Mittelstädt - Belfodil, Myziane.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis