27. August 2022 / 17:33 Uhr

Topspiel-Aufstellungen fix: Nagelsmann setzt de Ligt auf die Bank – Farke mit einer Änderung

Topspiel-Aufstellungen fix: Nagelsmann setzt de Ligt auf die Bank – Farke mit einer Änderung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Nagelsmann (links) trifft mit dem FC Bayern auf Daniel Farke und Borussia Mönchengladbach.
Julian Nagelsmann (links) trifft mit dem FC Bayern auf Daniel Farke und Borussia Mönchengladbach. © IMAGO/Sven Simon (Montage)
Anzeige

Setzt der FC Bayern seinen Torrausch auch am vierten Bundesliga-Spieltag fort? Im Topspiel am Samstag trifft der Rekordmeister auf die bisher ebenfalls ungeschlagene Borussia aus Mönchengladbach. Diese Spieler beorderten die Trainer Julian Nagelsmann und Daniel Farke in die jeweilige Startelf.

Neun Punkte und 15:1 Tore aus den ersten drei Ligaspielen: Der FC Bayern München erwischte nach dem Umbruch im Team einen Traumstart in die neue Bundesliga-Saison. Am Samstag (18.30 Uhr/Sky) empfängt der deutsche Rekordmeister Borussia Mönchengladbach zum Topspiel des vierten Spieltags. Der Name ist diesmal Programm, denn auch Gladbach sammelte unter Neu-Trainer Daniel Farke zum Start fleißig Punkte, zwei Siege und ein Remis stehen bei den "Fohlen" zu Buche. Personell gesehen hat Bayern-Coach Julian Nagelsmann vor dem Heimspiel "die Qual der Wahl", wie er im Vorfeld angekündigt hatte.

Anzeige

"Es ist nicht so leicht, die erste Elf auszuwählen", sagte Nagelsmann bei der abschließenden Pressekonferenz. Da Alphonso Davies wieder fit ist und die Abwehrreihe zurückkehrt, war bereits vorher klar, dass einer der drei Innenverteidiger (Lucas Hernández, Dayot Upamecano oder Matthijs de Ligt) weichen muss. Gegen Gladbach verzichtet der Coach zunächst auf de Ligt, der es nicht in die Startelf schaffte. Zur Verfügung stehen dem Trainer auch wieder die Kreativspieler Jamal Musiala und Serge Gnabry, die bei der 7:0-Gala in Bochum aufgrund von Blessuren nicht von Beginn an spielen konnten. Beide sitzen zunächst auf der Bank.

So startet der FC Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer, Coman, Müller, Sané - Mané

Bayern gegen Gladbach – der 50 Jahre alte Klassiker zwischen dem Dauerchampion und dem fünfmaligen Meister erfüllt als Duell Erster gegen Dritter alle Voraussetzungen für ein großes Duell. Zumal die Borussia das Münchner Ensemble um Torwart Manuel Neuer und Thomas Müller in den vergangenen Jahren immer wieder ärgern und verwunden konnte – nicht nur bei der 5:0-Gala vor einem Jahr im DFB-Pokal.

Anzeige

Farke: "Nie in Angst spielen"

Gladbach gilt am vierten Spieltag quasi schon als letzte Liga-Hoffnung, einen weiteren Bayern-Alleingang zu stoppen. Trainer Daniel Farke ist sich der Außenseiterrolle seiner Borussia aber bewusst. "Bayern München ist aktuell das formstärkste und heißeste Team in ganz Europa. Keine Mannschaft war bislang in der Lage, dieser Mannschaft Paroli zu bieten“, betonte der 45-Jährige. Man wolle aber mutig sein. "Du sollst Fußball nie in Angst spielen", sagte Farke, der auf Ramy Bensebaini verzichten muss und sein Team im Vergleich zur Vorwoche dementsprechend nur auf einer Position verändert hat.

So startet Borussia M'gladbach: Sommer - Itakura, Elvedi, Netz - Kramer, Neuhaus, Scally - Koné, Hofmann - Pléa, Thuram.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.