22. Mai 2020 / 19:39 Uhr

Derby-Aufstellungen fix: Hertha BSC ohne Stark, Andersson stürmt für Union Berlin

Derby-Aufstellungen fix: Hertha BSC ohne Stark, Andersson stürmt für Union Berlin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bei Hertha BSC fällt Verteidiger Niklas Stark für das Derby aus. Union Berlin kann wieder auf Stürmer Sebastian Andersson bauen.
Bei Hertha BSC fällt Verteidiger Niklas Stark für das Derby aus. Union Berlin kann wieder auf Stürmer Sebastian Andersson bauen. © imago images/Sven Simon/Matthias Koch
Anzeige

Die Umstände sind außergewöhnlich. Der sportliche Reiz bleibt. Zumal Hertha BSC nach dem 0:1 im Hinspiel gegen den Aufsteiger 1. FC Union Berlin unbedingt Wiedergutmachung will. Jetzt stehen die Aufstellung für das Berlin-Derby zwischen Hertha und Union fest. Für die Köpenicker kehrt ein Stürmer wieder in die Startelf zurück.

Anzeige
Anzeige

Während sich ein Teil der Fans angesichts der widersprüchlichen Bilder vom ersten Geister-Spieltag in ihrer Ablehnung bestätigt fühlte, wollen die Hauptdarsteller vor allem das sportlich Beste aus der abnormen Situation machen. "Das ist nicht das Derby, wie man es sich vorstellt", sagte Labbadia vor dem Aufeinandertreffen der bald 128-jährigen Hertha mit dem 1966 als einem von zehn DDR-Fußballclubs gegründeten 1. FC Union Berlin am Freitag (20.30 Uhr/im SPORTBUZZER-Liveticker). Aber: "Damit wollen wir uns gar nicht mehr beschäftigen." Noch gehe es vor allem um den Klassenverbleib.

Die Aufstellung: So spielt Hertha BSC gegen Union Berlin

Hertha BSC muss auf einen Abwehr-Star verzichten. Nationalspieler Niklas Stark hatte sich sich am vergangenen Sonntag im Training eine Adduktorenverletzung zugezogen und kann deshalb im Derby nicht spielen. Beim 3:0-Sieg bei 1899 Hoffenheim im ersten Spiel nach der Corona-Pause hatten bereits Dedryck Boyata und Jordan Torunarigha das Duo in der zentralen Abwehr gebildet. Gegen Union muss in Karim Rekik (Innenbanddehnung im Knie) bereits ein weiterer Innenverteidiger passen

Aufstellung fix: So startet Hertha BSC gegen Union Berlin

<b>Tor:</b> Rune Jarstein (22) Zur Galerie
Tor: Rune Jarstein (22) © Getty Images
Mehr vom SPORTBUZZER

Die Aufstellung: So spielt Union Berlin gegen Hertha BSC

Union-Trainer Urs Fischer glaubt, dass seine Mannschaft topmotiviert sein wird: "Ich muss nicht viel unternehmen, dass die Spieler heiß sind für ein Derby. Es ist schon eine Aufgabe jedes Spielers. Wir werden das Spiel seriös vorbereiten und das eine oder andere planen." Vor allem im Sturm: Dort spielt der wieder genesene Sebastian Andersson für Anthony Ujah. Überraschend fehlt Verteidiger Neven Subotic nach seinem Patzer beim 0:2 am vergangenen Sonntag gegen den FC Bayern München in der Startelf.

Aufstellung fix: So startet Union Berlin gegen Hertha BSC

<b>Tor:</b> Rafael Gikiewicz (1) Zur Galerie
Tor: Rafael Gikiewicz (1) © Matthias Kern/Bongarts/Getty Images

Der Außenseiter Union hat bereits schon zwei der fünf ausgetragenen Pflichtspiel-Derbys gewonnen, Hertha erst eins. "Deshalb ist die Bedeutung für uns schon groß", unterstrich Hertha-Manager Michael Preetz. In der Tabelle steht Hertha als Elfter mit 31 Punkten einen Zähler vor dem zwölftplatzierten Stadtrivalen.