01. Dezember 2020 / 19:52 Uhr

Aufstellung fix: Flick rotiert extrem – So spielt der FC Bayern ohne Neuer und Lewandowski gegen Atlético

Aufstellung fix: Flick rotiert extrem – So spielt der FC Bayern ohne Neuer und Lewandowski gegen Atlético

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hansi Flick setzt gegen Atlético Madrid auf eine sehr junge Startelf.
Hansi Flick setzt gegen Atlético Madrid auf eine sehr junge Startelf. © imago images/Montage
Anzeige

Ohne Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Leon Goretzka will der FC Bayern gegen Atlético Madrid den fünften Sieg im fünften Champions-League-Spiel landen. In der Startelf gibt es viele Überraschungen. Auf diese ungewöhnliche Aufstellung setzt Trainer Hansi Flick in Abwesenheit zahlreicher Leistungsträger.

Anzeige

Ohne drei Topstars und etliche weitere arrivierte Profis will der FC Bayern München seinen perfekten Start in die Champions-League-Saison fortsetzen. Gegen den spanischen Spitzenklub Atlético Madrid (21 Uhr/Sky) tritt der Titelverteidiger allerdings mit einem ungewöhnlichen Aufgebot an. Trainer Hansi Flick nutzt die Tatsache, dass der FCB schon vor der Partie im Wanda Metropolitano als Achtelfinal-Teilnehmer und Gruppensieger feststeht, und lässt mit Manuel Neuer, Leon Goretzka und Robert Lewandowski ein eminent wichtiges Trio in München.

Anzeige

Die Aufstellung des FC Bayern in Madrid ist nicht nur deshalb eine Wundertüte: Flick muss auf weitere Spieler verzichten. Neben den Langzeitverletzten Joshua Kimmich und Alphonso Davies fehlen gegen die in der spanischen Liga extrem starken Rojiblancos auch der angeschlagene Corentin Tolisso und Marc Roca, der in der vergangenen Woche gegen RB Salzburg (3:1) nach einer starken Leistung Gelb-Rot sah. In die Startelf des FCB rücken unter anderem die Ex-Schalker Alexander Nübel und Eric-Maxim Choupo-Moting, die Neuer und Lewandowski ersetzen. Zu seinem Debüt kommt der erst 17 Jahre alte Innenverteidiger Bright Arrey-Mbi. Der Überblick.

Bayern-Aufstellung gegen Atlético Madrid

Alexander Nübel Zur Galerie
Alexander Nübel ©

Leroy Sané und Douglas Costa bilden Flügelzange gegen Atlético

Eine Chance von Beginn an erhält diesmal auch Leroy Sané, der zuletzt vor allem wegen noch fehlender Defensivqualitäten vor allem als Joker gebracht wurde. Der Nationalspieler hat gegen Atlético, das in der Champions League bisher ungewöhnliche Abwehrprobleme offenbarte (schon sieben Gegentore nach vier Spielen) ebenso die Möglichkeit, Pluspunkte zu sammeln, wie Douglas Costa. Der Leih-Profi, der am Wochenende beim 3:1 gegen Stuttgart traf, bildet mit Sané die Flügelzange. Im Vergleich zum VfB-Spiel ersetzen sie Kingsley Coman und Serge Gnabry.

Flick hatte in seinen 22 Mann starken Spielerkader auch zahlreiche Jugendspieler. Neben Supertalent Jamal Musiala, der wie Arrey-Mbi von Beginn an spielt und Thomas Müller ersetzt, und US-Nationalspieler Chris Richards, die zuletzt immer häufiger zu Einsätzen kam, gehören auch die Juniorenspieler Lukas Schneller, Angelo Stiller und Maximilian Zaiser zum Aufgebot. Der in der Vorwoche gegen Salzburg überragende Kapitän Manuel Neuer verpasst sein erstes Spiel in der Königsklasse seit dem 1. Mai 2018 - als der FCB ebenfalls in Madrid 2:2 gegen Real spielte und den Finaleinzug knapp verpasste.

Atlético erneut ohne Luis Suarez und Diego Costa

Atlético muss indes gegen die Münchner auf seine offensiven enfant terribles verzichten: Sowohl Luis Suarez als auch Diego Costa fehlen Trainer-Ikone Diego Simeone am Dienstagabend. Während der vor der Saison vom FC Barcelona gekommene Suarez nach einer Corona-Infektion auf der Länderspielreise Uruguays vor dem Spiel erneut positiv getestet wurde und deshalb keine Rolle spielen kann, hatte sich Costa bei seinem Comeback gegen den FC Barcelona (1:0) nach mehrwöchiger Verletzungspause gleich wieder eine Blessur am Bein zugezogen. Simeones Hoffnungen ruhen nun vor allem auf Joao Felix und Yannick Carrasco.
*
Atlético:
* Oblak - Trippier, Savic, Gimenez, Hermoso - Koke, Saul - Llorente, Carrasco - Joao Felix, Correa.