20. Oktober 2021 / 17:46 Uhr

Aufstellung fix: So startet der VfL Wolfsburg in Salzburg

Aufstellung fix: So startet der VfL Wolfsburg in Salzburg

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Stürmt in Salzburg: Wolfsburgs Angreifer Lukas Nmecha.
Stürmt in Salzburg: Wolfsburgs Angreifer Lukas Nmecha. © Boris Baschin
Anzeige

Das Champions-League-Spiel soll für den VfL Wolfsburg die Wende bringen. In seiner Startelf für die Partie bei RB Salzburg muss Trainer Mark van Bommel ohne einige Leistungsträger auskommen.

Nach starkem Saisonstart steht der VfL Wolfsburg vor einer handfesten Krise. Sechs Pflichtspiele nacheinander haben die Niedersachsen nicht gewonnen, in der Bundesliga gab es zuletzt drei Niederlagen in Serie mit insgesamt acht Gegentoren. Jetzt soll ein Champions-League-Spiel die Wende bringen. In seiner Startelf für die Partie bei RB Salzburg muss Trainer Mark van Bommel neben dem schon länger verletzten Leistungsträger Xaver Schlager, Yannick Gerhardt und dem gesperrten Josuha Guilavogui auch Torjäger Wout Weghorst verzichten. Der Niederländer ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Auch Luca Waldschmidt steht kurzfristig nicht im Kader - muskuläre Probleme. An der Seite von Maximilian Arnold gibt wie erwartet Aster Vranckx sein Startelf-Debüt.

Spannendste Personalie beim Gastgeber: Karim Adeyemi. Den Wirbel um das Top-Talent kann van Bommel gut nachvollziehen. „Er ist ein sehr wichtiger und ein sehr guter Spieler“, sagte der Trainer des VfL über den deutschen Jung-Nationalspieler. Adeyemi sei „ein wichtiger Teil“ des Tabellenführers in Wolfsburgs Champions-League-Gruppe. „Von daher kann ich auch verstehen, dass sehr viele Vereine - nicht nur in Deutschland - über ihn reden.“

Die Startelf des VfL Wolfsburg in Salzburg

<b>Koen Casteels: </b> Zur Galerie
Koen Casteels: ©

Adeyemi debütierte im September für die deutsche Nationalmannschaft, erzielte direkt ein Tor und kommt mittlerweile auf drei Länderspiele. Er wird mit zahlreichen Spitzenclubs in Verbindung gebracht, darunter mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund, Leipzig und dem FC Liverpool. In der Liga fehlte der gebürtige Münchner zuletzt. Nach Adduktorenproblemen kann Adeyemi nun spielen.

Anzeige

Mit dieser Aufstellung startet RB Salzburg: Köhn - Kristensen, Onguené, Wöber, Ulmer - Sucic, Aaronson, Camara, Seiwald - Okafor, Adeyemi.