22. Mai 2021 / 14:36 Uhr

Aufstellung fix: So startet Hertha BSC bei der TSG 1899 Hoffenheim 

Aufstellung fix: So startet Hertha BSC bei der TSG 1899 Hoffenheim 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
06.05.2021, Berlin: Fußball: Bundesliga, Hertha BSC - SC Freiburg, 30. Spieltag, im Olympiastadion. Herthas Mittelfeldspieler Sami Khedira.WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. Foto: Michael Sohn/AP Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Wird sein letztes Karriere-Spiel absolvieren: Sami Khedira. © Michael Sohn/AP Pool/dpa
Anzeige

Sami Khedira steht bei seinem letzten Spiel in der Startelf von Hertha BSC. 

Anzeige

Seit acht Spielen hat Hertha BSC in der Bundesliga nicht mehr verloren. Am liebsten würde der Hauptstadtclub diese Serie am Samstag (15.30 Uhr/SPORTBUZZER-Liveticker) mit einem weiteren Erfolg bei der TSG 1899 Hoffenheim auch am 34. Spieltag noch verlängern. Hertha hat sich in der Vorwoche vorzeitig den Klassenerhalt gesichert. Trotzdem will Trainer Pal Dardai voll auf Sieg spielen, um mit einem guten Gefühl in die Sommerpause zu gehen. Noch ist nicht klar, ob er nach seiner Rettungsmission auch in der kommenden Spielzeit Cheftrainer bleibt. Hertha wird er aber sicher treu bleiben und zurück in den Nachwuchs wechseln, falls sich der Club für eine andere Lösung entscheiden sollte.

Anzeige

Den Berlinern fehlt eine Vielzahl an Stammkräften. Krzysztof Piatek, Jhon Cordoba und Matheus Cunha leiden allesamt an Sprunggelenkverletzungen. Außerdem fehlen Maximilian Mittelstädt (nach Gehirnerschütterung) Matteo Guendouzi (Mittelfußbruch), Rune Jarstein (nach Corona-Erkrankung) sowie Eduard Löwen und Luca Netz (beide Aufbautraining) und Jordan Torunarigha (gesperrt).

So startet Hertha BSC gegen die TSG 1899 Hoffenheim

<b>Tor:</b> Alexander Schwolow (1) Zur Galerie
Tor: Alexander Schwolow (1) ©

Nach 15 Jahren Profikarriere absolviert Ex-Weltmeister Sami Khedira sein letztes Bundesligaspiel, bevor er anschließend zurücktritt. Der 34-Jährige soll in der Startelf stehen und von Hertha gebührend verabschiedet werden. "Wir sind sehr froh, dass er hier gewesen ist. Der Sportler und der Mensch Khedira haben Großartiges geleistet, dafür bedanken wir uns", sagte Dardai.

So startet die TSG 1899 Hoffenheim: Pentke - Kaderabek, Vogt, Posch, Sessegnon - Samassekou, Grillitsch - Skov, Kramaric, Adamyan - Bebou.

Hertha-Trainer Pal Dardai: "Wir haben nach der Niederlage aus der Hinrunde noch eine Rechnung offen. Darüber hinaus ist jeder Platz, den wir in der Tabelle noch nach oben klettern können, positiv für den gesamten Club. Und natürlich wollen wir unsere Serie aufrechterhalten."