17. September 2022 / 14:38 Uhr

Vier Wechsel beim BVB: So beginnen Dortmund und Schalke im Revierderby

Vier Wechsel beim BVB: So beginnen Dortmund und Schalke im Revierderby

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Edin Terzic (rechts) und Frank Kramer vor dem ersten Revierderby seit über einem Jahr.
Edin Terzic (rechts) und Frank Kramer vor dem ersten Revierderby seit über einem Jahr. © IMAGO/Kirchner-Media/Rhr-Foto (Montage)
Anzeige

Nach der Champions-League ist vor dem Derby. Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel schickt BVB-Trainer Edin Terzic eine auf vier Positionen veränderte Elf auf den Platz. Frank Kramer hingegen setzt auf die selbe Startelf wie zuletzt gegen Bochum.

Trotz starker Leistung mussten sich die Dortmunder unter der Woche gegen Manchester City mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Trainer Edin Terzic war nach Abpfiff sichtlich enttäuscht fand das Ergebnis letztlich "richtig bitter, weil die Jungs sich mindestens einen Punkt verdient gehabt hätten". Es dauerte jedoch nicht lange, bis die Borussia auf Derby-Modus schaltete. Bereits vor dem Spiel gegen City betitelte der Coach das Derby als "das wichtigste Spiel diese Woche". Nach über einem Jahr heißt es in der Bundesliga wieder Borussia Dortmund gegen Schalke 04 (15.30 Uhr/Sky). Im für viele Fans wichtigsten Spiel des Jahres für beide Klubs muss Terzic weiterhin auf die langzeitverletzten Mo Dahoud und Jamie Bynoe-Gittens (beide Schulter-OP), den an einem Hodentumor erkrankten Sebastien Haller sowie Mateu Morey (Knie-OP) und Gregor Kobel (Muskelfaseriss) verzichten.

Anzeige

Vertreten wird der Schweizer-Keeper erneut von Alexander Meyer. Ansonsten setzt Terzic auf Rotation. Emre Can, Giovanni Reyna, Niklas Süle und Raphael Guerreiro machen Platz für Nico Schlotterbeck, Marius Wolf, Julian Brandt und Donyell Malen. Guerreiro fehlt angeschlagen auch auf der Ersatzbank, steht am Samstag allso nicht als Joker zur Verfügung.

Mit dieser Aufstellung startet Borussia Dortmund: Meyer - Meunier, Schlotterbeck, Hummels, Wolf - Bellingham, Özcan - Brandt, Reus, Malen - Modeste

Bei Schalke steht bis auf Ralf Fährmann kein Profi im Kader, der Derby-Erfahrung vorzuweisen hat. Trotzdem "wird jeder alles rausfeuern, was er zu bieten hat", meinte Trainer Frank Kramer. Die Generealprobe gegen Bochum (3:1) lief vergangenes Wochenende erfolgreich für Königsblau. Deshalb gibt es wenig Anlass, die Mannschaft umzustellen, daher starten Schalker mit der selben Elf wie zuletzt gegen den VFL.

Anzeige

So startet der FC Schalke 04: Schwolow - Matriciani, van den Berg, Yoshida, Mohr - Krauß, Flick - Drexler, Bülter, Larsson - Terodde

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!