02. März 2021 / 19:55 Uhr

Aufstellungen im Borussen-Duell fix: So spielen Gladbach und der BVB im Pokal-Viertelfinale

Aufstellungen im Borussen-Duell fix: So spielen Gladbach und der BVB im Pokal-Viertelfinale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Duell der künftigen Kollegen im Pokal-Viertelfinale: Marco Rose gegen Edin Terzic.
Duell der künftigen Kollegen im Pokal-Viertelfinale: Marco Rose gegen Edin Terzic. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Borussia Dortmund peilt im DFB-Pokal den Titelgewinn an. Auf dem Weg dahin trifft die Mannschaft am Dienstagabend auf ihren künftigen Trainer: Im Viertelfinale geht es gegen Borussia Mönchengladbach mit Marco Rose. Mit diesen Aufstellungen spielen die beiden Teams.

Marco Rose steht vor seinem bislang vielleicht intensivsten Spiel. Im Pokal am Dienstag (20.45 Uhr, live im SPORTBUZZER-Ticker) gegen seinen künftigen Klub Borussia Dortmund rückt der Gladbach-Coach ins Rampenlicht. Für ihn ist es die vielleicht letzte Chance, eine schwierige Saison für Gladbach noch zu retten. Doch auch beim BVB steht der Coach etwas unter Druck. Das Ziel für die aktuelle DFB-Pokal-Saison ist klar ausgemacht: Titelgewinn. "Wir müssen uns auf einiges vorbereiten, haben in den letzten Spielen aber genug Automatismen positiv umsetzen können", sagte Terzic.

Anzeige

Am Tag vor dem Duell mit der Borussia vom Niederrhein stellte sich besonders eine Frage beim BVB: Steht Marwin Hitz oder Roman Bürki im Kasten? "Die Frage beantworte ich sehr gerne. Ich werde sie aber nicht heute beantworten", hatte Terzic bei der Pressekonferenz am Montag gesagt. Inzwischen ist klar: Hitz hütet auch gegen Gladbach wieder das BVB-Tor. In den bisherigen Pokalspielen in dieser Saison stand stets Hitz im Kasten. Allerdings tat dies der 33 Jahre alte Schweizer in seiner Funktion als Ersatzkeeper des BVB. In der Liga hatte Hitz zuletzt aber den Vorzug vor seinem Landsmann Roman Bürki erhalten, der vor einer Verletzung mehrfach unglücklich ausgesehen hatte.

Aufstellung fix: So spielt der BVB bei Gladbach

 Marwin Hitz Zur Galerie
Marwin Hitz ©

Insgesamt entspannte sich die Lage beim Revierklub zuletzt etwas. Wie auch schon am Samstag beim 3:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld kann Terzic wieder auf die zuletzt verletzten Thorgan Hazard und Dan-Axel Zagadou zurückgreifen, beide sitzen allerdings zunächst auf der Bank. Zudem steht Thomas Delaney wieder im BVB-Aufgebot und darf direkt in der Startelf ran. Der Mittelfeldspieler litt zuletzt an einem fiebrigen Infekt.

Bei Gladbach beantwortete Coach Rose die Torhüter-Frage ganz schnell - Ersatzkeeper Tobias Sippel darf im Pokal wieder mitmischen. "Er wird morgen im Tor stehen, weil er seit Jahren hier einen herausragenden Job macht. Das hat er sich verdient, und er wird sicher auch morgen einen sehr guten Job machen", sagte Rose am Montag. Der 32 Jahre alte Sippel hatte bislang im gesamten Pokal-Wettbewerb Stammkeeper Yann Sommer ersetzt. Im Vergleich zur 2:3-Niederlage gegen RB Leipzig am Wochenende wechselt Rose auf sieben Positionen. Neben Sippel kommen auch Christopher Kramer, Alassane Plea, Stefan Lainer, Rami Bensebaini, Kapitän Lars Stindl und Florian Neuhaus in die Mannschaft.

Anzeige

Das ist die Aufstellung von Gladbach

Aufstellung fix: So spielt Gladbach im Pokal gegen Dortmund

Tobias Sippel Zur Galerie
Tobias Sippel ©

Seine eigene Rolle im brisanten Duell am Dienstag versuchte Rose, kleinzuhalten. "Es geht in keinster Form um Marco Rose, es geht um Ziele, es geht um Borussia Mönchengladbach", sagte der 44-Jährige, für den der Pokalwettbewerb die womöglich letzte Chance auf einen Erfolg in dieser Saison ist. Nach seinem vor zwei Wochen angekündigten Abgang im Sommer nach Dortmund verlor Gladbach alle folgenden drei Spiele. In der Champions League droht nach dem 0:2 gegen Manchester City das Aus. In der Liga besteht nach dem 1:2 gegen Mainz und dem 2:3 in Leipzig kaum noch eine Chance auf die erneute Qualifikation für die Champions League.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.