08. Juli 2021 / 11:09 Uhr

Auftakt im Landespokal ausgelost: Reizvolle Duelle unter den 37 Paarungen 

Auftakt im Landespokal ausgelost: Reizvolle Duelle unter den 37 Paarungen 

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Das Objekt der Begierde - der MV-Landespokal.
Das Objekt der Begierde - der MV-Landespokal. © Johannes Weber
Anzeige

Der Landesfußballverband hat die Auslosung für die 1. Runde im Landespokal vorgenommen. Neben den 37 Partien, die gezogen wurden, gab es auch 21 Freilose.

Anzeige

In der ersten Runde des Fußball-Landespokals werden 37 Paarungen steigen. Der Landesfußballverband (LFV) nahm am Donnerstagvormittag die Auslosung für Pokal-Auftakt vor. Spieltermin ist der 7./8. August. Es ist zugleich der offizielle Beginn der Pflichtspiel-Saison 2021/22.

Anzeige

Als Verantwortlicher für den Wettbewerb loste Peter Dluzewski einige interessante Lokalduelle für die erste Runde. So bekommen es die beiden Landesligisten TSV Graal-Müritz (gegen den SV Pastow) und Doberaner FC (gegen den FC Förderkader René Schneider) jeweils mit Verbandsliga-Teams zu tun. Aber auch weitere Derbys wie die SG Wöpkendorf gegen den SV Rot-Weiß Trinwillershagen (beide Landesklasse) oder FC Landhagen (Landesklasse) gegen die SG Karlsburg/Züssow (Landesliga) haben ihren Reiz.

Mehr zum MV-Amateurfußball

Damit die Entfernungen für die meisten Teams in der ersten Runde nicht zu weit sind, werden die Lostöpfe nach Ost und West-Region aufgeteilt. 101 von 106 startberechtigten Mannschaften waren im Topf. Nur der SV Siedenbollentin (Verbandsliga), Lübzer SV, SV Blau-Weiß Baabe, TSV 1814 Friedland (alle drei Landesliga) und der SV Stralendorf (Landesklasse) hatten ihren Verzicht erklärt beziehungsweise die Unterlagen nicht fristgerecht eingereicht.

In der Auslosung wurden zudem noch 21 Freilose für Mannschaft von der Verbandsliga abwärts gezogen. Die sechs Oberligisten Greifswalder FC, Torgelower FC Greif, TSG Neustrelitz, MSV Pampow, Rostocker FC und FC Mecklenburg Schwerin waren schon vorab in Runde zwei. Während der GFC am Spieltermin der ersten Landespokalrunde im DFB-Pokal gegen den FC Augsburg ranmuss, sind die anderen fünf Mannschaften zur gleichen Zeit am 1. Spieltag in der NOFV-Oberliga Nord gefordert. Teams aus der Kreisebene sind in dieser Spielzeit nicht im MV-Pokal startberechtigt.

Für die Amateurklubs ist in der Saison 2021/22 die Chance ins Endspiel zu kommen, weitaus höher, als in den vorherigen Jahren. Der FC Hansa Rostock muss durch seinen Aufstieg in die 2. Bundesliga nicht am Landespokal teilnehmen, um sich für den DFB-Pokal zu qualifizieren.

Die Paarungen im Überblick:

Ost
SV Motor Eggesin - Malchower SV
Laager SV - Penzliner SV
PSV Ribnitz-Damgarten - 1. FC Neubrandenburg 04
SV Rollwitz - SV Waren 09
Kickers JuS - Güstrower SC
SV Sturmvogel Lubmin - FSV Einheit Ueckermünde
FSV Blau-Weiß Greifswald - VfL Bergen
SG Wöpkendorf - SV Rot-Weiß Trinwillershagen
SV Prohner Wiek - VFC Anklam
FC Landhagen - SG Karlsburg/Züssow
FSV 90 Altentreptow - SV Nordbräu Neubrandenburg
SV Barth - Grimmener SV
HSG Uni Greifswald - SV Kröslin
SV Hanse Neubrandenburg - SV Teterow
MSV Groß Miltzow - SV 90 Görmin
SV Sturmvogel Völschow - Penkuner SV
SG Traktor Groß Kiesow - SV Blau-Weiß Jarmen
SV Traktor Pentz - SG Empor Richtenberg
Faulenroster SV - FSV Mirow/Rechlin

West
TSG Gadebusch - FC Anker Wismar
SV Hafen Rostock - SG Aufbau Boizenburg
VfL Blau-Weiß Neukloster - FSV Bentwisch
TSV Empor Zarrentin - SG Dynamo Schwerin
TSV Graal-Müritz - SV Pastow
Doberaner FC - FC Förderkader René Schneider
SC Parchim - SV Warnemünde
Neumühler SV - Rehnaer SV
SpVgg Cambs-Leezen - SG 03 Ludwigslust/Grabow
PSV Rostock - Schweriner SC
FC Seenland Warin - PSV Wismar
FC Aufbau Sternberg - SV Blau Weiß Polz
SV 90 Lohmen - SV Plate
SG Groß Stieten - SV Jördenstorf
SG Carlow - SFV Nossentiner-Hütte
TSV Goldberg - SG Einheit Crivitz
Grevesmühlener FC - Brüeler SV
LSV Schwarz-Weiß Eldena - FSV Testorf Upahl

Freilose: PSV Röbel-Müritz, Pasewalker FV, SV 1950 Chemnitz, FSV Malchin, TSV 1860 Stralsund, FC Rot-Weiß Wolgast, ESV Kandelin, TSV Einheit Tessin, FC Insel Usedom, FSV Kühlungsborn, FC Schönberg, Brüsewitzer SV, Einheit Grevesmühlen, LSG Elmenhorst, Mulsower SV, BSG Empor Grabow, Sievershäger SV, FSV Kritzmow, TSV Bützow, SG Warnow Papendorf, Hagenower SV.