20. Mai 2020 / 09:20 Uhr

Augsburg-Trainer Heiko Herrlich nach Einkaufs-Beichte: "Naiv, dumm oder doof"

Augsburg-Trainer Heiko Herrlich nach Einkaufs-Beichte: "Naiv, dumm oder doof"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Augsburg-Trainer Heiko Herrlich ist nach dem Quarantäne-Wirbel zurück bei der Mannschaft.
Augsburg-Trainer Heiko Herrlich ist nach dem Quarantäne-Wirbel zurück bei der Mannschaft. © imago images/Montage
Anzeige

Heiko Herrlich sorgte vor dem ersten Spiel als Trainer des FC Augsburg für Aufsehen, weil er frei von einer Einkaufstour trotz Quarantäne erzählte. Nun äußerte er sich über den Vorfall - und das dadurch verpasste Spiel gegen Wolfsburg.

Anzeige

Eigentlich sollte Heiko Herrlich in der vergangenen Woche endlich sein Debüt als Trainer des FC Augsburg an der Seitenlinie feiern. Doch ein Einkaufs-Geständnis brachte ihn um sein erstes Spiel an der Seitenlinie als Verantwortlicher der bayerischen Schwaben. Herrlich hatte in der vorigen Woche die Quarantäne im Teamhotel gebrochen und einen Laden aufgesucht, um Zahnpasta und Hautcreme zu kaufen. Das erzählte der 48-Jährige selbst bei einer Pressekonferenz und entschied sich danach, die Mannschaft im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (1:2) am Samstag nicht auf der Bank zu betreuen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Nun äußerte er sich über den Vorfall. "Ich war naiv, dumm oder doof, wie auch immer Sie das bezeichnen möchten. Ich habe zu keiner Zeit gegen behördliche Hygienemaßnahmen verstoßen", sagte Herrlich der Bild. Inzwischen ist er nach seiner Zwangspause zur Mannschaft des FC Augsburg zurückgekehrt.

Herrlich ging trotz Quarantäne einkaufen

Der Cheftrainer stand am Montag wieder auf dem Trainingsplatz, nachdem auch ein zweiter Test auf das Virus Sars-CoV-2 keinen positiven Befund gebracht hatte. „Der Blick geht nach vorne: Nach zwei negativen Corona-Tests hat Heiko Herrlich die Arbeit mit seinem Team heute wieder aufgenommen“, schrieb der Bundesligist am Montagabend in den Sozialen Netzwerken.

25 ehemalige Spieler des FC Augsburg und was aus ihnen wurde

Arkadiusz Milik, Halil Altintop, Michael Thurk & Co. - 25 ehemalige Spieler des FC Augsburg. Der SPORTBUZZER zeigt, was aus ihnen wurde. Zur Galerie
Arkadiusz Milik, Halil Altintop, Michael Thurk & Co. - 25 ehemalige Spieler des FC Augsburg. Der SPORTBUZZER zeigt, was aus ihnen wurde. ©

"Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe. Deswegen habe ich von mir aus die Konsequenzen gezogen. Es war gleich doppelt dumm von mir. Dass ich während der Quarantäne einkaufen war – und es in der Pressekonferenz frei heraus erzählt habe", sagte Herrlich über den Vorfall.