09. Januar 2022 / 15:52 Uhr

Aus den USA zurück zum VfB Lübeck: U23 verstärkt sich mit Timon Flach

Aus den USA zurück zum VfB Lübeck: U23 verstärkt sich mit Timon Flach

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Timon Flach (l.) verstärkt die U23 des VfB Lübeck
Timon Flach (l.) verstärkt die U23 des VfB Lübeck © Agentur 54°
Anzeige

Der 19-jährige Defensivspieler war während seines Fußball-Stipendiums von Krankheiten gebeutelt - nun sucht er bei den Grün-Weißen eine neue Herausforderung

Der VfB Lübeck darf sich über die Rückkehr von Youngster Timon Flach freuen! Der 19-jährige Defensivspieler, der bereits etliche Jahre in der VfB-Jugend verbrachte und im Sommer vergangenen Jahres ein Fußball-Stipendium in den USA begann, wird ab der Rückrundenvorbereitung fester Bestandteil der grün-weißen U23-Oberligamannschaft sein.

Anzeige

Wegen Krankheiten außer Gefecht gesetzt: Timon Flach in den USA sportlich im Unglück

In North Carolina studierte Flach, dessen Bruder Leon in der amerikanischen MLS für Philadelphia Union spielt, im vergangenen halben Jahr Business Administration an der Gardner-Webb-University. Dort spielte er zudem für dessen College-Mannschaft, die GW Bulldogs. Trotz seiner sehr guten Studienleistungen (am Ende ein Schnitt von 1,1 ) lief es aus rein sportlicher Sicht mehr als unglücklich für Timon, wie er auch in einem Gespräch mit den LN verriet: "Erst einmal sei zu sagen, dass das in Amerika eine absolut super Erfahrung war! Ich habe Amerika von einer sehr schönen ländlichen Seite kennengelernt – da hat man ja nun mal auch nicht immer die Gelegenheit zu. Unsere Saisonvorbereitung war sehr kurz, bloß zwei Wochen. Da habe ich mich aber ganz gut reingefunden und war gut dabei – allerdings habe ich mich dann blöderweise mit dem Corona-Virus infiziert."

Erst Corona-, danach Erkältungsvirus: Timon Flach muss einige Zeit aussetzen

Für Flach stand eine nicht ganz einfache Zeit bevor, wie er im Folgenden berichtet: " Daraufhin habe ich mich für zehn Tage in Quarantäne begeben. Ein paar Symptome sind aufgetreten, allerdings verflogen diese zum Glück recht schnell wieder. Ich habe danach ein EKG machen müssen und es gab ein Covid-Protokoll, bevor ich wieder ins Training einsteigen konnte. Ich wurde langsam wieder ins Mannschaftstraining hineingeführt, habe mich dabei auch noch in der Reserve-Mannschaft fit gehalten. Dann bin ich allerdings wieder krank geworden, habe mir einen Erkältungsvirus eingefangen. Nach einer weiteren Woche Pause durfte ich dann nach Abstimmung mit den dortigen Ärzten aus einer Vorsichtsmaßnahme heraus erst nach dreieinhalb Wochen wieder trainieren - auch, weil ich nun zweimal innerhalb kürzester Zeit krank wurde."

Zurück nach Deutschland, zurück zum VfB Lübeck

Daraufhin hatte es der 19-Jährige schwer, den Anschluss ans Team zurückzugewinnen, was aber auch beeinflusst durch seine dortigen Trainer war, wie Timon Flach erzählt: "Die Saison war zu diesem Zeitpunkt auch fast wieder vorbei. Dazu kam leider, dass ich keine wirklich faire Chance auf einen Wiedereinstieg ins Team bekommen habe und die Trainer mir eine unglückliche Bewertungsgrundlage gaben. Sportlich ist es also leider nicht ganz so rund gelaufen, was aber auch bei manchen anderen Spielern der Fall war. Die Trainer haben fast ausschließlich auf ältere, erfahrenere Spieler gesetzt, dadurch hatten wir es schwer." Nachdem Flach dann bereits vor Ende des Semesters - die Fußball-Saison war allerdings bereits beendet worden - aus privaten Gründen zurück nach Deutschland flog, hielt er sich bereits vor Beginn der Winterpause für anderthalb Wochen in der U23-Mannschaft des VfB Lübeck fit. "Die Mannschaft kenne ich zu einem großen Teil ja eh noch sehr gut", erklärt Flach.

Entscheidung gefallen: Timon Flach kehrt zum VfB zurück - "Ich freue mich sehr darauf, dass VfB-Trikot bald wieder überstreifen zu dürfen!"

In der Folge machte sich Timon Flach viele Gedanken über seine persönliche Zukunft. Dabei führte er auch einige Gespräche mit seiner Familie und guten Freunden - bis er schließlich zu dem Entschluss kam, in Deutschland bleiben zu wollen, nicht in die USA zurückzukehren und hier beim VfB Lübeck eine neue Herausforderung zu suchen. "Ich sehe hier für mich die bessere Perspektive und weil die Saison in Amerika leider schon vorbei ist, habe ich hier die Chance, weiterhin aktiv zu kicken. Mein Herz schlägt immer noch für den VfB Lübeck und somit Grün-Weiß. Ich habe den VfB auch aus Amerika aktiv verfolgt und freue mich sehr darauf, dass VfB-Trikot bald wieder überstreifen zu dürfen", meint Flach voller Vorfreude auf seine neue Aufgabe.

U23-Trainer Norbert Somodi: "Mit seiner positiven Art sowohl im Training als auch im Spiel reißt er seine Mitspieler mit!"

Auch sein neuer Trainer Norbert Somodi freut sich über die Rückkehr von Timon Flach: "Ich kenne Timon noch aus meiner Zeit als Trainer der U19“, sagt Somodi über den Außenverteidiger und hebt dessen guten Charakter hervor. „Mit seiner positiven Art sowohl im Training als auch im Spiel reißt er seine Mitspieler mit, was wichtig in einer Nachwuchsmannschaft ist, weil alle Spieler gleich alt sind.“ Zu Flachs absoluten Qualitäten gehören Schnelligkeit, Nachsetzen und Pressing, so Somodi. Hier in Deutschland möchte Flach an sein in den USA begonnenes Studium anknüpfen und aller Voraussicht nach den Studienzweig "Wirtschaftspsychologie" anstreben. Ein neues, spannendes Jahr steht für den jungen Schützling, der seine Zeit in den USA dennoch in guter Erinnerung behalten wird, also bevor! Mit Volker Giering