20. Januar 2021 / 23:46 Uhr

Aus gegen Drittligisten im Pokal: Real Madrid blamiert sich gegen CD Alcoyano in Überzahl

Aus gegen Drittligisten im Pokal: Real Madrid blamiert sich gegen CD Alcoyano in Überzahl

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Peinliche Vorstellung: Real Madrid ist im spanischen Pokal ausgeschieden.
Peinliche Vorstellung: Real Madrid ist im spanischen Pokal ausgeschieden. © imago images/Agencia EFE
Anzeige

Peinliche Vorstellung von Real Madrid: Die Star-Elf von Trainer Zinedine Zidane ist bereits in der dritten Runde des spanischen Pokals ausgeschieden. Gegen den Drittligisten CD Alcoyano blamierte sich Real bis auf die Knochen.

Anzeige

Real Madrid hat sich durch ein 1:2 nach Verlängerung beim Drittligisten CD Alcoyano blamiert und ist in der dritten Runde des spanischen Pokals ausgeschieden. Ohne den erst in der 98. Minute eingewechselten Nationalspieler Toni Kroos und weitere Stammkräfte auf dem Platz waren die Königlichen am Mittwochabend in Alcoy zwar durch Eder Militao in Führung gegangen (45. Minute).

Anzeige

José Solbes Jordà aber traf in der 80. Minute zum Ausgleich für den krassen Außenseiter, Juan Antonio Casanova Vidal erzielte in Unterzahl in der 115. Minute das entscheidende Tor zum Sieg. Ramón López Olivan hatte bei Alcoyano fünf Minuten zuvor Gelb-Rot gesehen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Real Madrid folgte damit unfreiwillig dem Stadtrivalen Atlético: Der Spitzenreiter der La Liga schied Anfang des Jahres sogar schon in der zweiten Runde aus. Beim Drittligisten UE Cornella bei Barcelona unterlag die Mannschaft von Trainer Diego Simeone mit 0:1 (0:1).