28. Oktober 2021 / 00:09 Uhr

Aus im Elfmeterschießen: Titelverteidiger Manchester City scheitert im Ligapokal an West Ham

Aus im Elfmeterschießen: Titelverteidiger Manchester City scheitert im Ligapokal an West Ham

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manchester City um DFB-Star Ilkay Gündogan ist im Ligapokal ausgeschieden.
Manchester City um DFB-Star Ilkay Gündogan ist im Ligapokal ausgeschieden. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Der englische Ligapokal erhält einen neuen Besitzer: Titelverteidiger Manchester City ist am Mittwochabend im Elfmeterschießen gegen West Ham United ausgeschieden. Der FC Liverpool ist dagegen weiter.

Manchester City hat den ersten Titel der Saison 2021/22. Im englischen Ligapokal schied der Titelverteidiger nach 90 torlosen Minuten im Elfmeterschießen (3:5) gegen West Ham United aus. Phil Foden verschoss als erster Schütze für die Citizens.

Trainer Pep Guardiola hatte keineswegs eine B-Elf aufgestellt, wie es sonst ab und zu in diesem Wettbewerb von den Top-Klubs praktiziert wird. Mit Ilkay Gündogan, Kevin De Bruyne oder Raheem Sterling standen zahlreiche Stammspieler auf dem Platz. Doch der Favorit verpasste es, in der regulären Spielzeit gegen die Londoner ein Tor zu erzielen, sodass es ohne Verlängerung direkt in die Entscheidung vom Punkt ging.

In der vergangenen Spielzeit hatte der Scheich-Klub durch ein 1:0 im Finale gegen Tottenham den Ligapokal noch gewinnen können. Weitere Chancen auf Trophäen bestehen für Gündogan und Co. noch im FA-Cup, sowie in de Champions League und der Premier League, wo Manchester mit zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea derzeit auf Platz drei liegt.

Anzeige

Die weiteren Ergebnisse vom Mittwochabend

Preston North End - FC Liverpool 0:2 (0:0)

Burnley FC - Tottenham Hotspur 0:1 (0:0)

Leicester City . Brighton & Hove Albion 4:2 (2:2, 2:1) i.E.


Stocke City - Brentford FC 1:2 (0:2)