04. Oktober 2019 / 19:06 Uhr

Aus Liebe zum VfL Wolfsburg: Erster Kreisliga-Kick am Samstag

Aus Liebe zum VfL Wolfsburg: Erster Kreisliga-Kick am Samstag

Isabel Wellmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
2019-10-04 19_04_37-WGSPORT-8-R_AZ_WAZ-AZ-WAZ.pgl  [GRZ-Prod___01_MGM_Produktion_MMO_Inhalte_WAZ_Spo
2019-10-04 19_04_37-WGSPORT-8-R_AZ_WAZ-AZ-WAZ.pgl [GRZ-Prod___01_MGM_Produktion_MMO_Inhalte_WAZ_Spo
Anzeige

Erst Kreisliga, dann Bundesliga: Durch seine Europa-League-Teilnahme spielt Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg in dieser Saison häufiger an einem Sonntag, deshalb wurden die entsprechenden Kreisliga-Spieltage von Sonntag auf Samstag verlegt (AZ/WAZ berichtete). An diesem Wochenende ist es nun erstmals soweit. Die Kreisliga legt am Samstag vor, der VfL erwartet tags darauf Union Berlin – und die meisten Vereine freuen sich auf zwei tolle Fußball-Tage.

Anzeige
Anzeige

„Wir finden es grundsätzlich gut, dass der VfL unterstützt wird“, sagt Steve Grünwald, Co-Trainer beim TSV Wolfsburg. Allerdings: Samstag ist für viele Amateurfußballer auch ein Arbeitstag. Durch die Verlegung fehlen den Laagbergern einige Spieler im Spitzenspiel gegen den WSV Wendschott auch aus dientsliche Gründen. „Zudem sind einige auf Hochzeiten – samstags sind immer viele unterwegs“, erläutert Grünwald, fügt aber hinzu: „Bei uns fehlen immer einige Leute, deswegen haben wir gelernt, das zu kompensieren.“

Solidarisch mit dem Verein der Stadt

Christian Gebert, Spielertrainer des TV Jahn Wolfsburg, stimmt Grünwald zu: „Ich denke, dass man sich solidarisch mit dem Verein der Stadt zeigen sollte.“ Allerdings wird das erste Samstag-Spiel der Jahner nicht stattfinden. „Wir werden die Partie verlegen, da aufgrund der Herbstferien super viele unterwegs sind“, erklärt der Coach.
Gespielt wird beim ESV Wolfsburg, der Aufsteiger Rot-Weiß Wolfsburg empfängt. „Bei uns wurde die Verlegung positiv aufgenommen, da viele aus der Mannschaft eine Dauerkarte beim VfL haben“, so ESV-Co-Trainer Willi Schell, der weiter erklärt: „Sonst ist es nach den Sonntagsspielen immer in Hektik ausgeartet, da alle schnell ins Stadion wollten. So ist es eine gute Lösung und die Jungs freuen sich, bei beiden Spielen dabei sein zu können.“

Pech für Liverpool-Fan

Doch nicht nur für die Amateure sondern auch für den Bundesligisten kann die Verlegung der Kreiskicker Vorteile haben. „Das ist sicher auch gut für die Zuschauerzahlen des VfL, da mehr Leute die Möglichkeit haben, ins Stadion zu gehen“, erklärt Schell. Er selbst hat übrigens keinen Vorteil von der Verlegung. Im Gegenteil: „Für Fans anderer Vereine ist es natürlich nicht so optimal wie für mich als Liverpool-Fan, denn Liverpool spielt derzeit öfter mal an einem Samstag.“ Wie an diesem.

Übrigens: Die nächsten Samstag-Spieltage in der Kreisliga lassen nicht lange auf sich warten, finden am 26. Oktober und 9. November statt

Bilder vom Spiel der Europa League zwischen der AS Saint-Étienne und dem VfL Wolfsburg

Die Spieler des VfL Wolfsburg schwören sich vor einer grün-weißen Wand ein. Es ist nicht die eigene. Zur Galerie
Die Spieler des VfL Wolfsburg schwören sich vor einer grün-weißen Wand ein. Es ist nicht die eigene. ©
Anzeige
Mehr heimischer Fußball
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN