30. Januar 2021 / 20:00 Uhr

Aus nach vier Monaten: 1. FC Kaiserslautern trennt sich von Trainer Jeff Saibene

Aus nach vier Monaten: 1. FC Kaiserslautern trennt sich von Trainer Jeff Saibene

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jeff Saibene ist nicht mehr Trainer des 1. FC Kaiserslautern.
Jeff Saibene ist nicht mehr Trainer des 1. FC Kaiserslautern. © imago images/Eibner
Anzeige

Der 1. FC Kaiserslautern reagiert mit einer Trainer-Entlassung auf die sportliche Talfahrt der vergangenen Wochen. Nach weniger als vier Monaten im Amt muss Trainer Jeff Saibene den Verein wieder verlassen.

Anzeige

Der abstiegsbedrohte 1. FC Kaiserslautern hat sich in der 3. Liga von Cheftrainer Jeff Saibene getrennt. Das gab der frühere Deutsche Meister am Samstag bekannt. Der Luxemburger war mit Lautern zuletzt fünf Mal nicht gewinnen können, insgesamt konnte Saibene mit den "Roten Teufeln" nur vier seiner 21 Spiele gewinnen, seit er den Klub Anfang Oktober 2020 übernommen hatte.

Anzeige

Die Lauterer sind 2021 noch sieglos. Am Samstag hatten die Pfälzer im verregneten Fritz-Walter-Stadion völlig verdient mit 0:1 gegen den SV Wehen-Wiesbaden verloren. Die Mannschaft bot dabei eine desolate Vorstellung und blieb über die gesamte Spieldauer nahezu ohne echte Torchance.

Mehr vom SPORTBUZZER

FCK-Torhüter Avdo Spahic verhinderte vor der Pause mit mehreren starken Paraden einen Rückstand der Gastgeber. Auch nach Wiederbeginn lief das Spiel überwiegend nur in Richtung des Lauterer Tores. Der eingewechselte Kevin Lankford traf nach 69 Minuten für Wiesbaden. Der 52 Jahre alte Saibene hatte zuvor in Deutschland unter anderem Arminia Bielefeld und den FC Ingolstadt trainiert.