17. August 2021 / 13:19 Uhr

Ausgeruhter Gegner: Inter Leipzig empfängt VfL Halle

Ausgeruhter Gegner: Inter Leipzig empfängt VfL Halle

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild Fußball
Die Formkurve soll bei Inter Leipzig weiter nach oben zeigen. © Thomas Manthey
Anzeige

Im Gegensatz zu Inter Leipzig hatte der VfL Halle am vergangenen Wochenende in der Liga spielfrei. Somit gehen die Gäste am Mittwoch wohl etwas frischer in die Partie, doch die Messestädter wollen an den Sieg in Nordhausen anknüpfen.

Leipzig. Nach dem Hoffnung stiftenden 4:2-Erfolg bei Wacker Nordhausen mit drei Treffern des Nigerianers Obinna Iloka, wartet auf Fußball-Oberligist Inter Leipzig Teil zwei der englischen Woche. Mittwoch, 19.30 Uhr, geht es im Torgauer Hafenstadion gegen das Spitzenteam des VfL Halle 96. Die Gäste haben erst ein Spiel absolviert, das gewannen sie beim SV Arnstadt mit 3:1. Am vergangenen Wochenende waren sie jedoch spielfrei. Das könnte sich als Nachteil für Inter erwiesen, immerhin dürften die Hallenser mit ihrem Ex-Leipziger Trainer René Behring und Ex-Chemie- sowie Eilenburg-Stürmer Tommy Kind gut ausgeruht anreisen – sofern man im ersatzweisen 3:2-Testspiel bei Wismut Gera nicht zu viele „Körner“ gelassen hat.

Anzeige

Inters Trainerduo Carsten Hänsel und Zoran Levnaic blickt indes auf die eigene Mannschaft. „Am wichtigsten sind die drei Punkte“, sagte Hänsel nach dem Sieg in Nordhausen. „Die Jungs haben sich das Erfolgserlebnis mit viel Einsatz redlich verdient. Gleichzeitig haben wir aber auch gesehen, woran wir weiterarbeiten müssen.“ Vor allem das schnelle Umschaltspiel und die Abstimmung der einzelnen Mannschaftsteile seien noch zu verbessern. Im heimischen Stadion – sofern man beim FC Inter davon sprechen kann – habe man gegen den VfL 96 stets gut ausgesehen.

Behring ist trotz des Auftakterfolges und des Testspielsiege seiner Hallenser keineswegs zufrieden mit der aktuellen Verfassung, sprach von mangelnder Chancenverwertung seiner Jungs. Man darf gespannt sein, wer in der anstehenden Begegnung unter Flutlicht (je nach Helligkeit des Abends) den größeren Formanstieg nachweisen kann.