21. November 2021 / 10:05 Uhr

In 365 Tagen geht's los: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

In 365 Tagen geht's los: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Unter anderem im Ras Abu Aboud Stadium wird bei der WM 2022 gespielt. Der DFB um Direktor Oliver Bierhoff und Trainer Hansi Flick bereiten sich auf das Turnier vor.
Unter anderem im Ras Abu Aboud Stadium wird bei der WM 2022 gespielt. Der DFB um Direktor Oliver Bierhoff und Trainer Hansi Flick bereiten sich auf das Turnier vor. © IMAGO/Sven Simon/MIS (Montage)
Anzeige

In genau einem Jahr rollt bei der WM 2022 in Katar zum ersten Mal der Ball. Doch wo eigentlich? Und was sieht der Termin-Plan bis zum Turnier vor? Der SPORTBUZZER liefert die wichtigsten Informationen zum Groß-Event.

Am 21. November 2022 soll im Al-Bayt-Stadion das Eröffnungsspiel der umstrittenen Fußball-WM in Katar angepfiffen werden – da wird es in Deutschland gerade vorweihnachtlich. Der SPORTBUZZER klärt auf, was es über das Turnier zu wissen gibt!

Anzeige

Wann wird gelost?

An der Endrunde werden 32 Mannschaften teilnehmen, von denen 13 bereits qualifiziert sind – darunter Titelverteidiger Frankreich, Rekordchampion Brasilien und Deutschland. Die letzten drei europäischen Starter werden am 24. und am 29. März 2022 in einem Play-off-Turnier ermittelt. Unter anderem zittern Italien und Portugal noch. Die Auslosung für die WM-Gruppenphase geht am 1. April in Doha über die Bühne. Das Eröffnungsspiel wird am 21. November um 11 Uhr angepfiffen, das Finale am 18. Dezember (16 Uhr).

Wo wird gespielt?

Die acht Stadien liegen in Doha und der nahen Umgebung. Wegen der hohen Temperatur müssen die Arenen klimatisiert werden, die Kosten werden auf 3 bis 4 Milliarden US-Dollar geschätzt. Das Fassungsvermögen liegt zwischen 40.000 und 60.000 Zuschauerinnen und Zuschauern, ins Finalstadion Iconic in Lusail passen 80.000 Fans.

Wie plant das DFB-Team?

Bundestrainer Hansi Flick und Oliver Bierhoff, Direktor beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), werden vor Weihnachten nach Katar fliegen, um mögliche Quartiere anzuschauen. "Die Auswahl ist begrenzt", sagte Bierhoff im Vorfeld. Vermutlich bezieht der DFB-Tross eine Anlage im Norden Dohas, auf der sich Flick bereits mit seinem Ex-Klub FC Bayern auf die Klub-WM 2020 vorbereitet hatte. Bis zum Start der WM-Vorbereitung hat Deutschland noch zwei Testspiele im März, von denen eines in London gegen England stattfinden soll. Außerdem stehen im kommenden Juni noch vier und im September zwei Nations-League-Partien an. Die meisten seiner 23 Kaderplätze hat Flick praktisch schon vergeben, zwischen fünf und acht Tickets dürften noch offen sein. Bei der Auslosung wird Deutschland in Topf zwei liegen und einen Gruppengegner aus der Kategorie Frankreich, Brasilien, Spanien, Italien, Belgien bekommen.

Was müssen Fans wissen?

Aktuell gibt es noch keine Informationen zur Kartenvergabe. Interessenten sollten sich am besten über fifa.com auf dem Laufenden halten. Alkohol soll in ausgewählten Bars und möglicherweise in den Fanzonen ausgeschenkt werden, ob es Bier auch in den Stadien gibt, ist offen. Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit ist verboten.

Wer überträgt im TV?

48 Partien der WM (inklusive der deutschen) werden von den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF gezeigt, außerdem hat die Deutsche Telekom die Übertragungsrechte aller 64 Spiele für ihren Streamingdienst Magenta TV.


Wie ist die Corona-Lage?

In Katar (rund 2,7 Millionen Einwohner) gab es bislang gut 240.000 bestätigte Corona-Fälle, die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell zwischen 30 und 40. Etwas mehr als 600 Menschen starben an Covid-19.