01. Dezember 2017 / 13:37 Uhr

WM 2018: Die Auslosung live im TV und Online-Stream und Liveticker sehen

WM 2018: Die Auslosung live im TV und Online-Stream und Liveticker sehen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Am Freitag werden die Lose für die Gruppen der WM 2018 in Russland gezogen. Welche Gruppe erwischt Deutschland? So verfolgt ihr die Auslosung live im TV und Stream.
Am Freitag werden die Lose für die Gruppen der WM 2018 in Russland gezogen. Welche Gruppe erwischt Deutschland? So verfolgt ihr die Auslosung live im TV und Stream. © imago
Anzeige

Auf diese Gegner trifft Deutschland bei der WM 2018! Die Auslosung live im TV, Online-Stream und Ticker: Die Gruppen der Weltmeisterschaft 2018 in Russland wird ausgelost. Wie man den #WCDRAW live sehen kann.

Anzeige

Es wird langsam ernst. Am Freitag, 1. Dezember 2017, nimmt die Fußball-WM 2018 bei der Auslosung der Vorrundengruppen (16 Uhr) Konturen an. Dann losen acht WM-Legenden der bisherigen Weltmeister in Moskau die acht Gruppen der ersten Turnierphase aus. Moderiert wird die Zeremonie in der Konzerthalle des staatlichen Kremlpalastes in der russischen Hauptstadt von Englands Fußballidol Gary Lineker, der am 30. November seinen 57. Geburtstag feiert, und von der russischen Sportjournalistin Maria Komandnaja.

Anzeige

Unterstützung bei der Ziehung der Kugeln erhalten beide durch Argentiniens Diego Armando Maradona, den englischen Weltmeister von 1966, Gordon Banks, Italiens WM-Kapitän 2006, Fabio Cannavaro, den Uruguayer Diego Forlán, Frankreichs Weltmeister und Ex-Nationalcoach Laurent Blanc, den deutschen Weltmeister und WM-Rekordtorschützen Miroslav Klose, Brasiliens Weltmeister von 2002, Cafú, und den spanischen Weltmeister von 2010, Carles Puyol. Alle diese Spieler repräsentieren die acht Nationen, die bisher den Titel gewannen. Miroslav Klose wird die Trophäe in den Saal tragen. Gastgeber Russland wird durch den 91-jährigen Nikita Simonjan, 20-facher Nationalspieler der ehemaligen Sowjetunion und Fußball-Olympiasieger von 1956, vertreten. Auch Weltmeister-Trainer Joachim Löw (57) wird vor Ort sein.

Hier lesen: Welche Teams sind für die WM 2018 qualifiziert?



Welche Teams sind für die WM 2018 qualifiziert?

Deutschland hat sich mit neun Siegen aus neun Spielen souverän für die WM 2018 qualifiziert – Weitere Mannschaften stehen bereits fest. Wer tritt in Russland ebenfalls an, um Weltmeister zu werden? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Liste. Zur Galerie
Deutschland hat sich mit neun Siegen aus neun Spielen souverän für die WM 2018 qualifiziert – Weitere Mannschaften stehen bereits fest. Wer tritt in Russland ebenfalls an, um Weltmeister zu werden? Der SPORTBUZZER hat die Liste. ©

Titelverteidiger Deutschland befindet sich neben den übrigen, gesetzten Teams aus Russland, Brasilien, Belgien, Polen, Portugal, Frankreich und Argentinien in Lostopf eins. Wie die Fifa mitteilte, werden 14 europäische Teilnehmer auf alle acht Gruppen verteilt. In sechs Gruppen werden somit zwei Europäer an den Start gehen. Alle anderen Kontinentalverbände stellen maximal einen Teilnehmer pro Gruppe. Die Schweiz, die sich über die Playoffs gegen Nordirland qualifizierte, wird aus Lostopf zwei gezogen, ebenso wie die bisherigen Weltmeister England, Spanien und Uruguay. Italien-Bezwinger Schweden landete in Lostopf drei, ebenso wie Neuling Island, Dänemark und WM-Rückkehrer Ägypten. Die „Pharaonen“ sind erstmals seit 1990 wieder dabei. In Lostopf 4 befinden sich u. a. Neuling Panama und das zum sechsten Mal in Folge vertretene Team aus Japan.

Hier lesen: WM-Auslosung: Deutschland könnte in der Vorrunde auf England oder Spanien treffen

Bundestrainer Jogi Löw könnte bei der WM mit Deutschland auf Spanien, Ägypten und Japan treffen.
Bundestrainer Jogi Löw könnte bei der WM mit Deutschland auf Spanien, Ägypten und Japan treffen. © imago/Montage

Das bedeutet, dass die DFB-Auswahl in der Vorrunde – wie auch bei den vorangegangenen vier Endrunden 2002 bis 2014 – auf einen europäischen Gegner treffen kann. Zuvor waren dies: Irland 2002, Polen bei der Heim-WM 2006, Serbien 2010 in Südafrika und zuletzt Portugal, das zum Auftakt der erfolgreichen WM 2014 mit 4:0 geschlagen wurde. Die Sorge über diesen Modus sollte sich also in Grenzen halten.

Diese Spieler spielten nie bei einer Weltmeisterschaft

Kaum zu glauben, aber wahr: Superstars wie Ryan Giggs, Ian Rush und sogar Mehmet Scholl haben nie an einer WM-Endrunde teilgenommen. Zur Galerie
Kaum zu glauben, aber wahr: Superstars wie Ryan Giggs, Ian Rush und sogar Mehmet Scholl haben nie an einer WM-Endrunde teilgenommen. ©

Wie sind die Lostöpfe zur Auslosung aufgeteilt?

Topf 1: Russland (Gastgeber), Deutschland (Weltranglistenplatz 1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7)

Topf 2: Spanien (8), Peru (10), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16), Uruguay (17), Kroatien (18)

Topf 3: Dänemark (19), Island (21), Costa Rica (22), Schweden (25), Tunesien (28), Ägypten (30), Senegal (32), Iran (34)

Topf 4: Serbien (38), Nigeria (41), Australien (43), Japan (44), Marokko (48), Panama (49), Südkorea (62), Saudi-Arabien (63)

Hier lesen: So funktioniert die Auslosung der WM 2018!

Was sind die wichtigsten Regeln der WM-Auslosung?

  • Russland ist als Kopf der Gruppe A gesetzt

  • Die weiteren sieben Teams in Topf 1, darunter Weltmeister Deutschland, werden nacheinander auf die Positionen B1 bis H1 gelost.

  • Alle anderen 24 WM-Teams können in den Gruppen A-H auf die Positionen 2, 3 oder 4 gelost werden.

  • In jeder Gruppe spielt mindestens ein Team aus Europa. In keine Gruppe dürfen mehr als zwei europäische Mannschaften gelost werden.

  • Vorrundenduelle von zwei Mannschaften aller anderen Konföderationen sind ausgeschlossen.

  • Gelost werden nach Topf 1 die Teams aus den Töpfen 2, dann 3 und zuletzt 4.

  • Maßgeblich für die Einteilung in die Töpfe war die Weltranglistenposition der Teams in der Oktober-Ausgabe des FIFA-Rankings.

Auf welche Gegner kann Deutschland treffen?

Theoretisch auf alle Mannschaften außer die im ersten Lostopf.

Wie sehe ich die Auslosung im Free-TV?

Das ZDF zeigt die Auslosung zur Fußball-WM 2018 am Freitag ab 16.15 Uhr live im Free-TV. Sven Voss moderiert, Béla Andreas Rethy kommentiert die Veranstaltung live aus Moskau. Nicht übertragen wird die Auslosung wie vielleicht erwartet auf Eurosport und Sky Sport News HD.

Gibt es einen Livestream?

Ja. Das ZDF zeigt die Auslosung zur Fußball-WM 2018 ab 16.15 Uhr auf seiner Homepage auch im kostenlosen Livestream. Wer mit mobilen Endgeräten schauen möchte, kann sich die ZDF-App herunterladen (kostenfrei). Die gibt es für iPhones und iPads, Android-Geräte oder Windows-Phones in den jeweiligen Stores. Wahrscheinlich bietet auch die offizielle Seite des Fußball-Weltverbands FIFA (fifa.com) einen offiziellen Stream für mobile Endgeräte an.

Anzeige

Gibt es einen Liveticker?

Ja. Alle Highlights und Hintergründe zur Auslosung in Moskau findet ihr hier im SPORTBUZZER-Liveticker