23. September 2020 / 21:23 Uhr

Außenseiter-Aufstand im Kreispokal: Barnstorf II schlägt Sülfeld

Außenseiter-Aufstand im Kreispokal: Barnstorf II schlägt Sülfeld

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Fußball, Kreisliga, Sport Union Wolfsburg - SSV Vorsfelde II
Der Favorit musste sich strecken: Der SSV Vorsfelde II mühte sich zu einem Pokalsieg nach Elfmeterschießen beim klassentieferen TSV Hehlingen. © Roand Hernstein (Archiv)
Anzeige

Ein irres Spiel gab es am Mittwoch im Wolfsburger Kreispokal zwischen dem TSV Hehlingen II und dem SSV Vorsfelde II, das am Ende nach Elfmeterschießen mit 9:8 an den klassenhöheren SSV ging. Für eine Überraschung sorgte Barnstorf II aus der 2. Kreisklasse. Im einzigen Kreisligaspiel gab es ein Remis.

Anzeige

Kreispokal

TSV Hehlingen II - SSV Vorsfelde II 8:9 (4:4, 3:1) n. E. Wer weiß, wie es ausgegangen wäre, hätte nicht Dennis Michalski kurz nach der Pause Gelb-Rot gesehen. Denn bis dahin hatte der TSV nicht nur gut dagegen gehalten, der Kreisklassist hatte den in der Kreisliga mit zwei Siegen gestarteten SSV am Rande einer Niederlage. "Schade", meinte TSV-Trainer Gerald Schröder. "Die erste Halbzeit war überragend, da waren wir dem vierten Tor näher als Vorsfelde dem zweiten. Am Ende war es dennoch ein Spiel, das Spaß gemacht hat." Die Feldverweise waren aus seiner Sicht korrekt. SV-Coach Leon Schöder meinte: "Hehlingen war aggressiv, meine Jungs haben davor zurückgeschreckt." Er wechselte bereits nach 35 Minuten zweimal. Vorsfelde wurde stärker, auch begünstigt durch die Überzahl. Im Elfmeterschießen waren die Gäste brutal nervenstark, verwandelten fünf von fünf Versuchen vom Punkt. "In zwei Wochen spricht keiner mehr darüber, wie wir weitergekommen sind", meinte Schröder, "Hehlingen hat es auch gut gemacht, dennoch müssen wir über den Auftritt reden."

Tore: 0:1 (6.) Hennefarth, 1:1 (8.) Müller, 2:1 (29.) Kröhl, 3:1 (43.) Schubert, 3:2 (60.) Hennefarth, 3:3 (71.) Mokry, 3:4 (76.) Ibrahim 4:4 (77.) Lotz.

Gelb-Rot: Michalski (Hehlingen/52.), Müller (Hehlingen/80.).

SV Barnstorf II - TSV Sülfeld 4:3 (1:1, 0:0) n. E. Das Team aus der 1. Kreisklasse warf den Kreisligisten raus. Sülfelds Coach Peter Dohmes. "Uns fehlten vier Stammkräfte, am Ende waren wir nicht clever genug, die Führung über die Zeit zu bringen." Für die hatte Luca Matzedda mit einem Treffer aus 40 Metern gesorgt.

Tore: 0:1 (85.) Matzedda, 1:1 (93.).

Kreisliga

TV Jahn Wolfsburg - ESV Wolfsburg 2:2 (0:1). "Ein intensives Spiel, in dem wir 15 Minuten unsicher waren, dafür nach der Pause stark begonnen haben", so Jahn-Coach Akram Ben Henda. ESV-Coach Willi Schell bestätigte: "Wir hätten vor der Pause mehr Tore schießen müssen, haben zudem einen Foulelfmeter verschossen. Nach dem Seitenwechsel sind wir gar nicht mehr richtig ins Spiel gekommen."

Tore: 0:1 (32.) Gildenberger, 1:1 (55.) Tamu, 1:2 (62.) Grassow (Handelfmeter), 2:2 (70.) Tomas.