18. Oktober 2020 / 18:36 Uhr

Außenseiter FC SeeBern zieht in nächste Runde ein

Außenseiter FC SeeBern zieht in nächste Runde ein

Hans-Dieter Dethlefs
Göttinger Tageblatt
Der FC SeeBern schafft im Fußball-Kreispokal die Überraschung und zieht in die nächste Runde ein.
Der FC SeeBern schafft im Fußball-Kreispokal die Überraschung und zieht in die nächste Runde ein. © imago images/ActionPictures
Anzeige

Mit einem Erfolg im Elfmeterschießen ist der FC SeeBern, Vertreter der 1. Kreisklasse, in die nächste Runde des Fußball-Kreispokals für Teams aus der Kreisliga und 1. Kreisklasse eingezogen: Der FC warf den Kreisligisten Bovender SV II aus dem Wettbewerb.

Anzeige

Die nächste Runde im Fußball-Kreispokal der Kreisliga/1. Kreisklasse hat der FC SeeBern, Vertreter der 1. Kreisklasse, durch einen 4:2-Erfolg nach Elfmeterschießen gegen den Bovender SV II erreicht. Dagegen ist der TSV Nesselröden durch eine 1:2-Niederlage beim VfB Südharz ausgeschieden.

Wegen Corona sind am vergangenen Wochenende sieben Spiele des Krombacher-Kreispokals ausgefallen. Davon betroffen waren der FC Höherberg beim SV Viktoria Bad Grund und TSV Landolfshausen/Seulingen II beim FC Niemetal. Am Sonntagvormittag wurde auch die Begegnung des SV Eintracht Hahle bei der zweiten Mannschaft des SCW Göttingen abgesagt.

Kreisliga/1. Kreisklasse, 1. Hauptrunde

FC SeeBern – Bovender SV II 4:2 n. E. (0:0/1:1). In den ersten 45 Minuten bestimmten die Gastgeber das Geschehen auf dem Platz. Sie waren die dominierende Mannschaft und erspielten sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Die ersten Chancen hatten Dehran Dilaj (2.), Fabian Jung (5.) und Maurice Nuber (8.). Vom Kreisligisten war nichts zu sehen. Ende des ersten Durchgangs hatten Dehran Dilaj (26., 29.) und Benedikt Curdt (32.) weitere Chancen, den FC in Führung zu bringen. Auch nach dem Seitenwechsel lagen die Vorteile weiterhin bei den Gastgebern, die nach einer Stunde die verdiente Führung erzielten. Zwei Minuten vor dem Ende musste der Ausgleich durch den einzigen Torschuss des Gegners hingenommen werden. Das anschließende Elfmeterschießen gewann der FC SeeBern mit 3:1. – Tore: 1:0 Dilaj (60.), 1:1 El Amouria (88.).

Mehr zum Sport in der Region

VfB Südharz – TSV Nesselröden 2:1 (0:0). Nach Aussage von TSV-Trainer Jan-Philipp Brömsen war es ein typisches Pokalspiel. Die Gastgeber spielten aus einer verstärkten Abwehr heraus. Der TSV Nesselröden hatte über die gesamte Spielzeit mehr Spielanteile, ohne daraus Kapital zu schlagen. Insgesamt geht der Sieg für den VfB Südharz in Ordnung. – Tore: 1:0 Froitzheim (64.), 1:1 Wirth (75.), 2:1 Eigentor (82.).

Die weiteren Ergebnisse: SC Hainberg II – SSV Neuhof 2:1, SVG Göttingen 07 II – TSC Dorste 3:2, Bonaforther SV – FC Eisdorf 1:2, NK Croatia Göttingen – SC HarzTor 4:1, SV Lerbach – Tuspo Weser Gimte 1:4, TSV Holtensen – SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 5:1, DSC Dransfeld – RSV Göttingen 05 4:5.