09. Mai 2022 / 10:38 Uhr

Auswärtssiege in der Oberliga: Schiebock mit Befreiungsschlag, Bautzen unterliegt Zorbau

Auswärtssiege in der Oberliga: Schiebock mit Befreiungsschlag, Bautzen unterliegt Zorbau

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Bischofswerdaer FV konnte in Martinroda einen wichtigen Auswärtssieg im Abstiegskampf landen. Steve Zizka (mitte) war einer der Torschützen der Lausitzer. 
Der Bischofswerdaer FV konnte in Martinroda einen wichtigen Auswärtssieg im Abstiegskampf landen. Steve Zizka (mitte) war einer der Torschützen der Lausitzer.  © Steffen Manig (Archiv)
Anzeige

Der Bischofswerdaer FV konnte sein Oberligaspiel beim Tabellenletzten FSV Martinroda mit 5:1 gewinnen und einen ganz wichtigen „Dreier“ im Abstiegskampf einfahren. Dagegen hat Budissa Bautzen bereits das sechste Heimspiel in dieser Saison verloren und dadurch den dritten Tabellenplatz eingebüßt.

Dresden. Dem Bischofswerdaer FV ist in der Oberliga Süd ein Befreiungsschlag gelungen. Beim Schlusslicht FSV Martinroda setzte sich Schiebock mit 5:1 (1:0) durch. Tom Grellmann (15.) sorgte für die Pausenführung, Steve Zizka verwandelte einen an Martin Sobe verwirkten Strafstoß sicher zum 2:0 (54.). „Damit war die Partie praktisch entschieden, wobei wir schon in der ersten Halbzeit zwei Tore mehr hätten machen müssen“, befand BFV-Coach Frank Rietschel.

Anzeige

Mit dem 2:0 im Rücken machten die Gäste zwischen der 59. und 62. Minute durch Routinier Jiri Valenta (2) und Jonas Krautschick alles klar. In der 75. Minute gelang Liam Floßmann der Ehrentreffer für die Hausherren. Für die Schiebocker geht es schon am Mittwoch weiter. Dann ist ab 18.30 Uhr der FC International in der Volksbank-Arena zu Gast.

Weitere Meldungen aus der Oberliga Süd

Budissa Bautzen sollte beim Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV) den Antrag stellen, nur noch auswärts anzutreten. Mit dem 1:3 (1:1) gegen den SV Blau-Weiß Zorbau kassierten die Spreestädter im zwölften Heimspiel bereits die sechste Niederlage. Dagegen stehen auswärts acht Siege, ein Remis und nur drei Niederlagen zu Buche.

Bautzens Coach Richter verlängert Vertrag

In der 18. Minute sorgte Paul Jockusch für die 1:0-Führung. Doch die Budissen verpassten es, konsequent nachzulegen. Kevin Neuhaus glich vor der Pause aus (35.), Gerald Muwanga (73.) und John Winkler (90.) drehten nach dem Wechsel mit ihren Treffern die Partie komplett. Budissa Bautzen musste Staffelplatz drei an den VfB 1921 Krieschow abtreten, der daheim gegen den FC An der Fahner Höhe mit 4:0 gewann.

Anzeige

Wenige Stunden vorm Spiel hatte Coach Stefan Richter seinen Vertrag bis Juni 2024 verlängert. „Er passt mit seiner Art und Weise, mit jungen Spielern umzugehen und sie zu entwickeln, perfekt in die Philosophie des Vereins. Wir sind mit der Entwicklung der Mannschaft, trotz der Heimniederlage gegen Zorbau, sehr zufrieden und froh, diesen gemeinsamen Weg weiterzugehen“, sagt Vizepräsident Sven Johne.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.