30. November 2021 / 21:29 Uhr

Auszeichnung für Leipziger Kanuten: 5.000 Euro für hervorragende LVB-Nachwuchsarbeit

Auszeichnung für Leipziger Kanuten: 5.000 Euro für hervorragende LVB-Nachwuchsarbeit

Stephanie Riedel
Leipziger Volkszeitung
Eva, Niklas, Emil und Jara (v.l.) mit dem Preis 

 - Die SG Leipziger Verkehrsbetriebe werden für ihre herausragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet und erhalten in diesem Jahr das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung“, Er wird gemeinsam vom DOSB und der Commerzbank verliehen und ist mit einer Förderprämie in Höhe von 5.000 Euro dotiert.. Foto am 30.11.2021 im Bootshaus Schleußiger Weg in Leipzig (Sachsen).
Die Leipziger Nachwuchskanuten und -kanutinnen Eva, Niklas, Emil und Jara (v.l.) mit dem Preis. © Christian Modla
Anzeige

Deutsches Aushängeschild: Den Rennkanuten der SG LVB kommt eine besondere Ehre zuteil. Der Bootsverein leistet eine herausragende Nachwuchsarbeit, formt aus Amateuren Spitzensportler. Für die kontinuierliche Förderung erhält der Verein das „Grüne Band“.

Leipzig. Vorbildliche Talentförderung: Die Sportstadt Leipzig macht ihrem Namen wieder alle Ehre. Die Kanurennsportler der SG LVB ernten eine der bedeutendsten deutschen Trophäe im Nachwuchsleistungssport. Den Kanuten wird das „Grüne Band“ für eine hervorragende Kinder- und Jugendarbeit verliehen.

Anzeige

Seit 1990 werden in der sächsischen Metropole Spitzensportler geformt. Größen wie die zehnfache Weltmeisterin Anett Schuck und Olympia-Kanutin Tina Dietze paddelten sich bis an die Weltspitze. Wenn Tina in Tokio am Start steht, dann versammeln sich rund 40 LVB-Kanuten auch morgens 5 Uhr im Bootshaus zum gemeinsamen Daumendrücken. „Da waren ja auch viele Kinder dabei. Ich war echt beeindruckt. Andere würden wohl lieber im Bett bleiben – nicht aber unsere LVB-Talente“, sagt London-Olympiasiegerin Dietze, die ihre sportliche Karriere am Schleußiger Weg begann und ihrem Verein bis heute die Treue hält. Neben Top-Athletin Dietze begannen auch Welt- und Europameister Robert Nuck sowie Bundesstützpunktleiter Kay Vesely bei der SG LVB. „Die Übungsleiter, bei denen ich angefangen habe, sind heute noch mit Eifer bei der Sache“, sagt Kay Vesely.

Tradition hat, dass sich Aktive zu Trainern und Trainerinnen ausbilden lassen. Derzeit machen 18 ehrenamtliche Coaches über 150 Kids auf und neben dem Wasser fit und schnitzen die Weltmeister von morgen. Die kleinsten Athleten beginnen im Alter von vier Jahren. Hier werden Bootsgefühl und Gleichgewicht trainiert. Die Hochleistungssportler hingegen schuften täglich. Da schrecken auch keine Minustemperaturen ab. Die SG LVB bilde nach wie vor technisch sauber Canadierfahrer aus, während viele Vereine nur auf Kajak setzen, lobt U23-Bundestrainer Vesely. „Bei Regatten in Mitteldeutschland stellt die SG LVB häufig die meisten Teilnehmer. Immer wieder kommen Talente an die Sportschulen und holen nationale Medaillen." Seit drei Jahren hat der Landesstützpunkt Kanurennsport im Auwald Wurzeln geschlagen. Aktuell sind 30 LVB-Aktive im Landeskader. Klar, dass sich talentierte Kanurennfahrer bis in den Bundeskader paddeln.

„Auszeichnungen gehört genau hierher“

Für diese erfolgreiche Talentförderung erhält der Verein einen Scheck von 5.000 Euro. Der Förderpreis wird seit 1986 von der Commerzbank und vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verliehen. Dabei prämiert eine Jury jährlich 50 Vereine oder Vereinsabteilungen, die eine aktive Talentsuche und -förderung von Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben. Bewertet werden zudem sportliche Erfolge ebenso Kooperationen mit Schulen sowie die sozialen und pädagogischen Angebote des Vereins.

Anzeige
Niklas, Eva, Fiona, Emil, Jara (hinten v.l.) sowie Michael Dölle (Commerzbank Leipzig) und Nachwuchstalent Ben Reimann (vorn r.) 

- Die SG Leipziger Verkehrsbetriebe werden für ihre herausragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet und erhalten in diesem Jahr das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung“, Er wird gemeinsam vom DOSB und der Commerzbank verliehen und ist mit einer Förderprämie in Höhe von 5.000 Euro dotiert. Foto am 30.11.2021 im Bootshaus Schleußiger Weg in Leipzig (Sachsen).
Die SG Leipziger Verkehrsbetriebe werden für ihre herausragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet und erhalten in diesem Jahr das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung“, Er wird gemeinsam vom DOSB und der Commerzbank verliehen und ist mit einer Förderprämie in Höhe von 5.000 Euro dotiert. © Christian Modla

Die SG erfüllt diese Bewertungskriterien deutlich. Besonders stolz darf der Club auf ein barrierefreies Bootshaus sein, um auch Parasportlern Wettkampfvorbereitungen zu ermöglichen. Bank-Chef Michael Dölle zollte dem Verein für sein Engagement höchsten Respekt. „Die Auszeichnungen gehört genau hierher“, so der 39-Jährige. Das Coach-Duo Daniela Aleithe und Eddie Lewandowski sowie Nachwuchshoffnung Ben Reimann nahmen die Prämie entgegen. Die Ehrenamtler freuten sich über die Auszeichnung. Das Bootshaus sei eine Familie, kommentiert Aleithe, die seit 1989 das Traineramt begleitet. Genau diese Gemeinschaft profitiert vom Bonus. Der kommt den aufstrebenden Sportlern zugute, die so neue Schülerboote und Paddel erhalten.

Mit Frank Schober

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis